+49 (0) 64 31 - 9 21 96 00 35
täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr
Merkzettel
Warenkorb 0,00 €*
 
 

 

Frischhalten mit Vakuum – Ein Interview mit der Inhaberin Petra Repac 

 

Frau-Repac_Erdbeere_Interview


Tipps & Tricks für perfekte Ergebnisse

 

"Vakuumierte Speisen nehmen im Kühl- oder Gefrierschrank viel weniger Platz ein und werden hygienischer gelagert. Zudem entsteht beim Einfrieren kein Gefrierbrand!"

Für Anwender, die sich mit dem Gerät vertraut machen möchten, empfehle ich das manuelle Vakuumieren über die Stoptaste. Einfach Vakuumieren, schauen ob genügend Druck erzeugt wird und dementsprechend die Tüte versiegeln. Wenn nicht, so lange weiter vakuumieren, bis der gewünschte Unterdruck erreicht ist und die Folie sich komplett um den Inhalt gesaugt hat, ohne ihn zu zerdrücken. Ein weiterer Tipp ist, Gemüse vor dem Einfrieren kurz in kochendes Wasser zu tauchen, kalt abzuschrecken, zu vakuumieren und anschließend einzufrieren. So hält sich das Gemüse noch viel länger knackig und frisch. Fisch sollte immer von Innereien befreit, mit kaltem Wasser gesäubert und vor dem Einfrieren gut trocken getupft werden. Um Eiskristalle und Eisbrand zu verhindern, spüle ich das Fleisch ebenfalls mit kaltem Wasser gut ab, tupfe es trocken, vakuumiere und friere es zum Abschluss ein. So bleibt die Qualität und der Geschmack über lange Zeit erhalten. Bei Obst ist es wichtig darauf zu achten, dass es niemals überreif und angefault vakuumiert und eingefroren wird, da ansonsten Gärprozesse entstehen können.

 

 

Saisonkalender

"Überschüssiges Obst oder Gemüse nicht wegschmeißen, sondern einvakuumieren, einfrieren und das ganze Jahr genießen! Vakuumverpackte Lebensmittel ändern sich weder optisch noch verlieren sie an Geschmack und wichtige Vitamine, Mineralien und Nährstoffe bleiben sogar erhalten."

 

Saisonkalener Oktober - Erntezeit Einmachzeit
Saisonkalener November - Erntezeit Einmachzeit

Saisonkalener - Erntezeit Einmachzeit

 


Tolle Rezepte

"Vakuumieren überzeugt nicht nur durch die Verlängerung der Haltbarkeit der Lebensmittel, sondern auch bei der Zubereitung. So zum Beispiel beim Marinieren: Durch das Vakuumieren öffnen sich die Fasern beim Fleisch und Fisch und die Marinade zieht aufgrund des entstandenen Sogs mit ein und sorgt für einen intensiveren Geschmack."

 

Rinderfilet Sous Vide

 

Zutaten:

500 g Rinderfilet am Stück

1 EL Butter

3 Zweige Rosmarin

1 Knoblauchzehe, geschält

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung:
Das Rinderfilet abwaschen, gut trocken tupfen und Ruhen lassen, bis es Raumtemperatur angenommen hat.
Rinderfilet und zwei Rosmarinzweige mit dem SmartVac in einen Genius Folienbeutel einvakuumieren.
Anschließend für ca. 3 h in ein 60°C warmes Wasserbad geben und ziehen lassen. Das Fleisch lieber etwas länger ziehen lassen, wenn Sie sich nicht sicher sind. Nach der Garzeit das Rinderfilet aus dem Folienbeutel nehmen.
Die Butter zusammen mit einem Zweig Rosmarin und der Knoblauchzehe in einer Grill-Pfanne aufschäumen lassen und das Rinderfilet darin anbraten.
Mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer würzen, aufschneiden und genießen!

 

 

 

 

Unsere SmartVac-Sets