90-Tage-Diät

Für einen Zeitraum von 3 Monaten erstellen Sie einen Ernährungsplan für Frühstück, Mittagessen und Abendessen und planen gesunde Zwischenmahlzeiten ein. Sie setzen auf frisch zubereitete Speisen statt Fertiggerichte und planen genug Zeit zum Kochen ein. Ihre Mahlzeiten sind ausgewogen zusammengestellt und Sie müssen weder hungern noch auf Mahlzeiten verzichten. Sie benötigen ein gewisses Maß an Disziplin um die Ernährungsumstellung konsequent einzuhalten. Trifft das auf Sie zu, dann befolgen Sie die sogenannte 90-Tage-Diät. Wenn Sie die „Diät“ konsequent einhalten und mit Sport und ausreichend Flüssigkeit kombinieren, purzeln die Pfunde wie von selbst. Wie genau die abläuft und welche Ernährungsregeln zu beachten sind erfahren Sie im Folgenden!

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert die 90-Tage-Diät?

Bei der 90-Tage-Diät kommt es zu einer kurzfristigen Ernährungsumstellung zunächst für den Zeitraum von drei Monaten. Ziel ist es in diesen drei Monaten an Gewicht zu verlieren, ein neues Bewusstsein für Ernährung zu entwickeln und auch nach diesem Zeitraum die gesunde, ausgewogene Ernährung einzuhalten. Als Basis der 90-Tage-Diät gelten die vier Ernährungstage: Protein Tag, zwei Zuckertage bestehend aus Kohlenhydrat Tag und und Stärke Tag und letztlich der Vitamin Tag. Eine Besonderheit stellt der 29.Tag dar, der auch als Wasser Tag bekannt ist. An diesem Tag wird nur Flüssigkeit zu sich genommen. Das dient der Entgiftung. Es wiederholen sich also eine proteinreiche, kohlenhydratreiche und vitaminreiche Ernährung über die drei Monate hinweg. Die zwei Kohlenhydrat bzw. Zuckertage stützen sich auf Lebensmitteln mit einfachen und komplexen Kohlenhydraten, insbesondere auf Lebensmittel, die reich an Getreidezusätzen sind.

Was darf ich während der Diät essen und was nicht?

Bei der 90-Tage-Diät sind so gut wie alle Lebensmittel erlaubt. Es kommt eher auf die richtige Zusammensetzung der Lebensmittel an. Manche Lebensmittel sollten nicht gemischt werden. Die Zusammensetzung der Lebensmittel richtet sich an die vier Ernährungstage. Diese sind wie folgt aufgebaut:

1) Protein Tag:

  • Tofu
  • Eier
  • Mageres Fleisch
  • Fisch
  • Milchprodukte
  • Vollkornbrot
  • Gemüse

2) Kohlenhydrat Tag (1):

  • Reis
  • Kartoffeln
  • Hülsenfrüchte
  • Hirse
  • Linsen
  • Hafer
  • Bulgur
  • Quinoa

3) Kohlenhydrat Tag (2):

  • Pizza
  • Pasta
  • Gebäck
  • Couscous
  • Polenta
  • Eis
  • Kuchen
  • Kekse

4) Vitamin Tag:

  • Gemüse
  • Nüsse
  • Früchte
  • Samen
  • Kerne
  • Trockenobst
Wenn man sich an diese Ernährungstage hält, darf man alles essen und muss auf nichts verzichten. Besonders der zweite Kohlenhydrat Tag dürfte für viele ein Traum sein, da man da auch Kuchen und Pizza essen darf.

Kann ich mit der 90-Tage-Diät erfolgreich abnehmen?

Die 90-Tage-Diät richtet sich vor allem an diejenigen, die auf eine bewusste Ernährung umsteigen möchten und etwas an Gewicht verlieren möchten. Mit der 90-Tage-Diät ist es möglich ganz ohne Jojo-Effekt abzunehmen, wenn man diszipliniert bleibt und die Diät mit Sport kombiniert. Dann ist es möglich zwischen 5-20 kg abzunehmen. Mit ein bisschen Disziplin und Organisation ist die Diät gut durchzuhalten.

Fazit

Alles in allem ist die 90-Tage-Diät eine gute Diät mit dem Ziel einer Ernährungsumstellung und Gewichtsabnahme. Sie ist von den Mahlzeiten her sehr abwechslungsreich und basiert auf strikten Vorgaben. Es erfordert ein wenig an Disziplin und Übung die Mahlzeiten ausgewogen zu kombinieren. Ein Manko ist, dass es nur eine kurzfristige Ernährungsumstellung von drei Monaten ist. Danach ist es leicht wieder in alte Muster zu verfallen. Doch mit etwas Willenskraft ist es möglich auch nach der Diät die gesunde Ernährung beizubehalten. Um die einzelnen Mahlzeiten zuzubereiten und entsprechend zu kombinieren, braucht es auch ein gewisses Maß an Zeit. Besonders bei Berufstätigen ist diese etwas knapp, aber trotzdem durchaus einplanbar.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.