Seife selbst herstellen

Für Feiertage oder einfach so zum Verschenken – wenn man den Lieben eine Freude machen möchte bietet sich selbstgemachte Seife für fast jeden gut an. Zudem macht die Herstellung einfach süchtig versprochen.

Inhaltsverzeichnis

Grapefruit-Seife

Als Grundzutaten verwendet Ihr Rohseife oder Bienenwachsblättchen. Diese erhält man aus dem Onlineversand. Am besten nutzt Ihr jeweils Produkte, die direkt für kosmetische Anwendungen ausgewiesen sind. Der Rohseifeblock lässt sich gut mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden. So könnt ihr das nach und nach verbrauchen.

Zutaten:
  • 60 g Rohseife für kosmetische Zwecke
  • 2 EL Bienewachs für kosmetische Zwecke
  • 8 Tropfen ätherisches Öl Grapefruit
  • 1 EL Honig
  • Abgeriebene Schale einer Grapefruit
Zubereitung:
  1. Die o.g. Zutaten sind für eine kleine Seife (ca. 5 x 4 x 1 cm) Alternativ einfach die Mengen erhöhen
  2. Die abgeriebene Schale der Grapefruit trocknen. Form zum Abfüllen bereitstellen
  3. Alle anderen Zutaten in einen Topf und bei max. 70 Grad schmelzen lassen. Dabei vorsichtig und kontinuierlich umrühren. Wenn alles gleichmäßig verschmolzen und vermischt ist, eine dünne Schicht in die Form gießen und schnell die abgeriebene Grapefruitschale einstreuen
  4. Dann den Rest der Seifenmasse einfüllen und die Form in den Kühlschrank stellen. Nach dem Abkühlen, Seife vorsichtig aus der Form lösen und als Geschenk verpacken oder selbst nutzen

 

Honig-Seife

Eine süß duftende Honigseife ist der Inbegriff von Luxus und Wohlfühlen. Mit nur wenigen Zutaten könnt Ihr ganz schnell und einfach Ihre eigene Honigseife herstellen.

Zutaten:
  • 150 g Rohseife oder 1 Stück Kernseife
  • 1 EL Bienenhonig
  • 1 EL Mandelöl
  • Seifenfarbe in Orange
Zubereitung:
  1. Schneiden Sie die Glycerin-Rohseife klein und schmelzen Sie sie im Wasserbad. (Bitte beachten Sie die Angaben des Herstellers)
  2. Oder raspeln Sie die Kernseife mit der Küchenreibe klein. Schmelzen Sie die Seifenspäne bei niedriger Hitze im Topf. Rühren Sie immer wieder um und geben Sie dabei etwas Wasser hinzu
  3. Geben Sie nun den Honig, das Mandelöl und einige Tropfen Seifenfarbe in die geschmolzene Seifenmasse.
  4. Rühren Sie die Masse stetig um, bis sich alle Zutaten vermischt haben.
  5. Füllen Sie nun die flüssige Seife in hübsche Förmchen und lassen Sie die Honigseife aushärten.
  6. Anschließend hübsch verpacken oder selbst benutzten und einen Traum von Honig genießen
Tipp: Wir empfehlen Glycerin-Rohseife (Gießseife) zu verwenden, denn damit geht es einfacher, schneller und die Seifen werden schöner.

 

Kokos-Peeling-Seife

Die Basiskomponenten von Seife sind in erster Linie Fette, meist in der Form von Ölen und lassen sich auf unterschiedliche Weise miteinander kombinieren. Mit nur vier Zutaten könnt Ihr eine eigene Peeling-Seife selbst herstellen:

Zutaten:
  • 250g Kernseife
  • 50g Kokoscreme oder Kokosöl
  • 2 EL Kokosmilch
  • 3 EL zarte Haferflocken (oder körniges Meersalz)
Zubereitung:
  1. Zunächst musst du die Kernseife in kleine Stücke raspeln. Das funktioniert am besten mit einer groben Küchenreibe.
  2. Nun gebt Ihr nach und nach etwas Wasser hinzu und lässt die Stückchen im Wasserbad oder direkt im Topf langsam bei niedriger Hitze schmelzen, bis sich eine gelartige Masse bildet. Nur Geduld! Das Schmelzen kann bis zu zwei Stunden dauern.
  3. Jetzt noch die Kokoscreme sowie die Kokosmilch in die flüssige Seife geben und die Zutaten gründlich vermischen. Danach die Haferflocken hinzugeben und behutsam untermengen.
  4. Die fertige Masse anschließend in kleine Backformen oder in eine Kastenform gießen und vollständig abkühlen lassen. Ihr könnt alternativ auch selbst kleine Kugeln per Hand formen, dazu muss die Masse allerdings etwas kühler und fester sein.
  5. Danach könnt ihr die Seife vorsichtig aus den Förmchen lösen oder den Seifenblock mit einem Messer in Stücke schneiden.
Beachte, dass Seife generell noch einige Zeit „reifen“ muss. Verwende sie am besten nicht sofort, sondern erst nach ein bis zwei Wochen, da es sonst zu Hautreizungen kommen kann.

 

Fruchtige Orangen-Seife mit Olivenöl

Seife aus Olivenöl pflegt nicht nur die Haut – diese ist auch besonders einfach herzustellen.

Zutaten:
  • 250g Kernseife
  • 1-2 Esslöffel Olivenöl
  • ätherisches Bio-Orangenöl
  • Alternativ: Bergamotte- oder Zitronengras-Öl
  • ggf. Seifenfarbe (ansonsten bleibt die Seife weiß)
Zubereitung:
  • Die Kernseife wie oben beschrieben raspeln und mit etwas warmem Wasser (etwa ein halbes Glas) mit der Hand zu einer Masse verarbeiten. Die Masse sollte nicht zu fest und nicht zu flüssig sein.
  • Gib das Olivenöl und 10 bis 15 Tropfen ihres ausgewählten ätherischen Öls dazu, um ihrer Seife einen angenehmen Duft zu verleihen.
  • Alles noch einmal gut miteinander vermengen.
  • Lasse nun die fertige Masse in einer zuvor eingefetteten Kastenform über mehrere Tage trocknen. Ihr könnt sie auch per Hand formen oder ausrollen und Formen ausstechen.
  • Nun schneidest du die Seife in Stücke und lässt sie noch ein paar Tage reifen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.