Sprossen ziehen

Es gibt kaum etwas, was sich so leicht selbst “anbauen“ lässt wie Sprossen. Nichts ist so anspruchslos, platzsparend und ertragreich wie die Microgreens aus eigenem Anbau.

Inhaltsverzeichnis

Die Vitamine in Sprossen

Gemessen an fertigem Gemüse, weisen Sprossen einen wesentlich höheren Gehalt an Vitaminen auf.Rotkohl-Sprossen beispielsweise enthalten sechsmal so viel Vitamin C, vierzigmal mehr Vitamin E, neunundsechzigmal mehr Vitamin K und zweihundertsechzigmal mehr Beta-Carotin.
Damit  zählen Sprossen zu den vitaminreichsten Nahrungsmitteln und sind ein wahres Superfood.

Sprossen selbst ziehen

Leichter und schneller lässt sich kaum etwas anderes anbauen. In nur einer Woche wird ihre „Heizungsplantage“ reichlich Früchte tragen und Ihre Mahlzeiten sowohl geschmacklich als auch im Hinblick auf Nährstoffe zu einem echten Superfood werden lassen. Insbesondere in den Wintermonaten, wenn regionale Vitaminträger eher selten sind, sorgen Sprossen für einen ausgewogenen Vitaminhaushalt – so regional wie kein anderes Lebensmittel.

Wir benötigen dazu ein Keimglas und eine Sprossenmischung, die man im Bioladen, Reformhaus oder in der Drogerie findet.

Das Keimglas sorgt dafür, dass das Wasser in die Schräglage fließt und die Sprossen nicht im Wasser stehen.

  1. Einen Esslöffel Sprossenmischung im Teesieb unter fließendem Wasser reinigen.
  2. Die gewaschenen Samen kommen zusammen mit der doppelten Menge an Wasser in das Keimglas, wo sie je nach Sprossenart zwischen einer und acht Stunden einweichen. Die genaue Zeit steht i.d.R. auf der Verpackung der Sprossensamen.
  3. Die Sprossensamen im Teesieb abschütten. Um Fäulnis der nicht gequollenen Samen zu vermeiden, werden diese sowie die losen Schalen aussortiert.
  4. Danach kommen die Sprossensamen zurück in das getrocknete Keimglas, wo sie mit aufgeschraubtem Siebeinsatz, über Kopf gedreht, in leichter Schräglage auf einem Unterteller der ablaufendes Wasser abfängt, verweilen.
  5. Zum Ziehen der Sprossen spülen wir das Glas mit den Keimlingen (nach Anleitung der Verpackung) täglich zwei bis dreimal mit Wasser, schwenken leicht und gießen wieder ab.
  6. Je nach Sorte sollte man nach vier bis fünf Tagen erste Ergebnisse ernten können.
  7. Wir empfehlen einen sofortigen Verzehr der Sprossen – eine Aufbewahrung im Kühlschrank für maximal zwei Tage ist aber durchaus möglich.

Worauf muss ich achten?

  • Das Keimglas immer sorgsam reinigen (Spülmaschine).
  • Nur zur Sprossenzucht ausgewiesene Sprossen verwenden.
  • Eine Temperatur zwischen 18 und 22°C einhalten.
  • Nie zu viele Samen verwenden – maximal 1 EL ist genug.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.