Amaretto

Allgemein

Amaretto ist ein bernsteinfarbener Mandellikör und hat seinen Ursprung in Italien. Bis auf den Disaronno Amaretto (dieser ist markengeschützt), gibt es kein einheitliches Rezept für seine Herstellung. Amaretto besteht im Wesentlichen aus Alkohol, Mandelextrakt, Aprikosensteinen, Zuckersirup, Kräutern und Bourbon-Vanille. Je nach Hersteller kann der Geschmack also ein wenig variieren. In der Regel schmeckt er sehr süß und marzipanähnlich und hat 25 bis 29 % Vol. Alkohol. Es gibt eine Sage zur Entstehung von Amaretto. Im Jahre 1525 soll der Maler Bernardino Luini, der auch ein Schüler von Leonardo da Vinci war, nach Saronno einer kleinen Stadt bei Mailand gekommen sein. Er wollte dort eine Frau finden, die er für ein Gemälde einer Madonna malen konnte. Er lernte eine junge hübsche Frau kennen, die ihm als Model posierte und sich auch noch in ihn verliebte. Aus Verliebtheit zu ihm brannte sie einen Likör aus Mandeln, der so süß schmecken sollte wie ihre Liebe zu ihm. Heutzutage genießen wir Amaretto gerne als Mixgetränk mit Orangensaft oder Apfelsaft. Im Kaffee und Kakao ist er bereits ein Klassiker. Er schmeckt aber auch pur oder als Zugabe zu Desserts wie Eiscreme oder Cremes.

Herkunft

Herkunft

Italien, Spanien, Österreich

Einkauf

Einkauf

Der Geschmack von Amaretto kann je nach Hersteller etwas variieren. Daher sollte jeder nach seinem eigenen Empfinden den passenden Likör für sich entdecken. Einige sind weniger süß und bei anderen kommt der Vanille-Geschmack stärker durch.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Amaretto ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Ungeöffneten Amaretto sollte man kühl, dunkel und trocken lagern. Angebrochene Flaschen können im Kühlschrank gelagert werden. Dort hält er sich bis zu 2 Jahre.

Nährstoffe

Nährstoffe

Keine

Genius-Küchentipp: 

Amaretto selbst zu machen ist gar nicht so schwer. Aber auch nur, wenn man Zwetschgensteine statt Mandeln nimmt. Dazu einfach Zwetschgensteine aus 2 kg Zwetschgen nehmen und gut waschen. Die Steine in ein großes Gefäß oder Glas mit 1,5 Liter Wasser geben. Dann 500 g Kandiszucker dazugeben und das Ganze noch mit einer Flasche Doppelkorn auffüllen. Nun verschließen und alles ca. 12 Wochen ziehen lassen. In dieser Zeit sollten Sie das Gefäß öfter mal schütteln. Nach etwa 3 Monaten können Sie ihn pur aber auch zum Backen oder in Heißgetränken genießen.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.