Arganöl

Allgemein

Das goldgelbe Arganöl zählt zu den kostbarsten Ölen der Welt. Nicht nur wegen seines hohen Vitamin E Gehalt, was sich besonders gut auf unsere Gesundheit auswirkt, sondern auch wegen der Pflanze aus das es gewonnen wird und der Herstellungsart. Die Argan-Beerenfrucht wächst an dem Arganbaum, welcher ausschließlich im Südwesten Marokkos wächst. Die Beeren werden in der Zeit zwischen Juli und September traditionell von Frauen per Hand vom Boden eingesammelt. Diese werden dann vom Fruchtfleisch gelöst, sodass noch der Kern übrigbleibt. Nun werden die harten Kerne aufgeklopft damit man an die darin enthaltenen Samenplättchen kommt. Diese werden dann meistens noch angeröstet und anschließen in einer Stein- oder Metallmühle gemahlen. Nun kommt noch abgekochtes Wasser hinzu und man verrührt alles zu einem Brei. Der Brei wird dann so lange geknetet bis das Öl austritt und aufgefangen werden kann. Arganöl wird vor allem in der Kosmetik und Medizin genutzt. Doch eignet es sich ebenso gut als Öl für Couscous- Salat oder Dips und Dressings. Arganöl hat einen hohen Rauchpunkt (180°C) und kann durchaus auch zum Kochen und Braten verwendet werden. Auch passt sein intensives nussige Aroma sehr gut zu Eintöpfen und Gebratenen.

Herkunft

Herkunft

Marokko

Einkauf

Einkauf

Seine Farbe sollte gleichmäßig-frisch grün und seine Hüllenblätter sollten knackig und ohne braune und gelbe Stellen sein. Breits welkender Kohl hat nur noch wenig Nährstoffe und sein Geschmack ist eher muffig fad als mild nussig.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Arganöl sollte eine schöne goldgelbe Farbe haben. Auch sollten sich keinerlei Bestandteile/ Schwebeteilchen in der Flüssigkeit befinden. Am besten greift man auf Bio-Qualität zurück.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Arganöl sollte man gut verschlossen und nicht zu warm oder kalt lagern. Der beste Platz ist der Vorratsraum oder Küchenschrank.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin E, Omega 6

Genius-Küchentipp: 

Meistens kauft man sich einfach fertige Kosmetik-Produkte mit Arganöl. Doch es ist ganz einfach sich auch seine eigenen Pflegeprodukte anzurühren. So weiß man auch immer was drin ist. Für ein einfaches Rezept zur Pflege der Haut mit Anti-Aging Wirkung braucht man ca. 15 ml Arganöl, 15 ml Rosenöl, 15 ml Nachtkerzenöl, 15 ml Weizenkeimöl. Alles sollte natürlich Bio-Qualität haben. Nun alles zusammen mischen und zum Schluss noch 2- 3 Tropfen ätherische Öl wie z. B. rotes Mandarinenöl oder Myrrheöl. Diese Mischung gibt man nach der Hautreinigung auf die Haut und massiert sie für ca. 1- 2 Minuten ein. Fertig.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.