Artischocke

Allgemein

An ihrer blütenähnlichen Form, fleischigen Blättern und dem kräftigen Stiel sieht man, dass die Artischocke mit der Distel verwandt ist. Sie sieht nicht nur hübsch aus, sie gilt auch als Delikatesse mit ihrem feinen, leicht-herben Geschmack. Außerdem gehört sie bei vielen Italienern als Vorspeise auf den Antipasti-Teller. Doch wie kann man Artischocken zubereiten? Die Klassiker sind: Gegrillt, gekocht, mariniert, mit einem sommerlichen Salat verfeinert. Artischocken mit Dip können auch ein Serviervorschlag sein. Aber besonders gut munden Artischocken auf Pizza, zusammen mit Oliven, Schinken, Tomaten und Käse. Hier kommt das ganze mediterrane Flair des Südens zur Geltung. Zu beachten gilt, dass die Vorbereitung zu diesem Genuss ein wenig aufwendig ist. Wer es sich einfacher machen möchte, der genießt vorgegarte Artischockenherzen aus dem Glas.

Herkunft

Herkunft

Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, Griechenland

Einkauf

Einkauf

Bei einer frischen Artischocke sollten die Knospen geschlossen sein und die Blätter prall und knackig wirken. Braune, trockene Stellen weisen auf alte Ware hin, diese sollte man eher vermeiden.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Artischocken ganzjährig im Handel zu kaufen. Ganz feine und junge Knospen allerdings, bekommt man nur im Hochsommer.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Frische Artischocken sollte man in ein feuchtes Tuch wickeln und dann im Kühlschrank aufbewahren. Dort halten sie sich etwa drei Tage. Artischockenherzen im Glas lagert man dunkel, kühl und trocken. Sie halten sich problemlos mehrere Monate.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, E, Kalium, Phosphor, Calcium, Eisen, Zink, Mangan

Genius-Küchentipp: Artischocken zubereiten

Viele wissen nicht, wie man Artischocken zubereiten kann. Im Folgenden finden sie eine kleine Anleitung. Sie benötigen: 2 Artischocken, 1 Zitrone und etwas Salz und Zucker. Als erstes die Zitrone auspressen. Die Hälfte des Saftes in eine Schüssel mit Wasser geben und die andere Hälfte zur Seite stellen (einen Teil zum Einreiben der Hände verwenden – so schützt man diese vor bräunlichen Verfärbungen beim Zubereiten). Die Artischocke unter fließendem Wasser abspülen und abtrocknen. Der dicke Stiel kurz hinter dem Blütenansatz, wird abgeschnitten. Die Schnittfläche mit Zitronensaft einreiben. Alle äußeren Blätter mit den Fingern direkt am Ansatz abreißen. Jetzt die Spitzen der restlichen Blätter abschneiden. Vorsicht: Diese können etwas stachelig sein. Den oberen Teil des Gemüses abschneiden und die Artischocke anschließend sofort in die Schüssel mit Zitronenwasser legen. So bleibt ihre Farbe erhalten. Jetzt Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Eine Prise Zucker und den Rest Zitronensaft hinzugeben. Die vorbereiteten Artischocken vorsichtig hineinlegen und zusammen mit den ausgedrückten Zitronenhälften bei mittlerer Hitze 30-45 Minuten kochen. Danach die Artischocken aus dem Topf heben, abtropfen lassen und servieren.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.