Frühlingszwiebel

Allgemein

Die Frühlingszwiebel ist auch als Lauchzwiebel oder Winterzwiebel bekannt und das obwohl man sie das ganze Jahr über bekommt. Frühlingszwiebeln sind nicht mit dem Porree bzw. Lauch verwandt, sondern mit der Speisezwiebel. Sie schmecken milder als ihre großen Verwandten. Das Grün der Frühlingszwiebel erinnert geschmacklich eher an Porree und Schnittlauch.

Herkunft

Herkunft

Spanien, Italien, Frankreich, Ägypten, Deutschland

Einkauf

Einkauf

Frühlingszwiebeln sollten schöne, starke und hell bis dunkel grüne Blätter haben. Wenn sie frisch sind, haben sie ein tolles würziges Aroma.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Lauchzwiebeln sind das ganze Jahr über im Handel erhältlich.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Frühlingszwiebeln sind nicht so lange haltbar wie Speisezwiebeln. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie sich gut 1 Woche lang.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin B, C, E, Kalium, Kalzium, Eisen, Beta-Carotin

Genius-Küchentipp: Frühlingszwiebeln verzehren

Bei allen Gerichten, in denen man Zwiebeln verwendet, kann man auch die mildere Frühlingszwiebel nutzen. Man kann die Frühlingszwiebel roh und auch gekocht verzehren. Sie gibt allen Gerichten eine schöne milde Würze. Anders als bei den großen Zwiebeln, isst man bei der Frühlingszwiebel auch das Grün mit. Dieses Grün sollte man allerdings nicht zu lange garen, da es sonst sein schönes Aroma verliert.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.