Granatapfel

Allgemein

Der Granatapfel ist trotz seines Namens, kein Apfel, sondern eine Beere und stammt ursprünglich aus Persien. Dort gilt der Granatapfel, wegen seiner zahlreichen Kerne, als Sinnbild der Fruchtbarkeit. Seine Schale ist glatt und rot und umschließt in ihrem Inneren unzählige Samenkerne. Genau diese knackigen Kerne sind etwas ganz Besonderes. Ihr Geschmack ist süßsäuerlich, erinnert ein wenig an Johannisbeere und ist frisch-herb zugleich. Egal ob man die Kerne gleich so nascht oder in einem Smoothie oder Salat genießt – frischer Granatapfel ist super erfrischend und gesund. Seine Inhaltsstoffe findet man auch in Shampoo, Creme, Gesichtsmasken und vielem mehr wieder.

Herkunft

Herkunft

Mittel- und Südamerika, Südafrika, Ägypten, Indien, Iran, Türkei, Israel, Spanien

Einkauf

Einkauf

Granatäpfel sollten eine schöne, matt-glänzende Schale haben und unbeschädigt sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Granatäpfel bekommt besonders häufig in den Wintermonaten aber in gut sortierten Geschäften kann er ganzjährig erworben werden.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Granatäpfel sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden, so halten sie sich bis zu zwei Wochen.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin B, C, E, Kalium, Calcium, Eisen, Folsäure

Genius-Küchentipp: Granatapfel entkernen leicht gemacht

Es ist gar nicht so leicht an die leckeren Kerne zu kommen. Aber mit ein wenig Übung geht es ganz leicht. Den Apfel mehrfach mit der Hand und etwas Druck, auf einer glatten Fläche, hin und her rollen. Die Schale mit einem Messer von der Knospe bis zum Stielansatz zwei- bis viermal einschneiden. Eine große Schüssel mit kaltem Wasser zur Hand nehmen und den Granatapfel hineinlegen. Den Granatapfel an den Schnittstellen auseinanderziehen und die Kerne im Wasserbad herauslösen oder herauslöffeln. Die Kerne von den weißen Zwischenhäuten befreien. Die Kerne sinken in dem Wasser nach unten und die Zwischenhäute nach oben. Einfach die Zwischenhäute von der Wasseroberfläche entfernen und die Granatapfelkerne – ohne Sauerei – genießen!

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.