Allgemein

Die Gurke ist meistens als grüne und seltener als gelbe Frucht bekannt. Diese Früchte eines Kürbisgewächses sind botanisch – trotz ihrer Form, Melonen und Kürbisse. Vermutlich wurde die Gurke schon vor 4000 Jahren an den Hängen des Himalayas angebaut. Einzelne Gurken können über 1 Meter lange Riesenexemplare hervorbringen, diese sind der Grund dafür, dass Salatgurken auch als Schlangengurken bezeichnet werden. Nach ihrem Verwendungszweck kann man die Gurke in 3 Hauptgruppen einteilen: Einlegegurken, Salatgurken und Schmorgurken.

Herkunft

Herkunft

Spanien, Griechenland, Niederlande, Deutschland

Einkauf

Einkauf

Je glatter und fester die Schale, desto frischer die Gurke.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Juni bis September, ganzjährig im Handel

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Bei der Lagerung sollte man beachten, dass Gurken bei zu niedrigen Temperaturen schnell gelb und faulig werden. Lagern Sie das Gemüse daher am besten nicht im Kühlschrank. Auch einfrieren empfiehlt sich nicht.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin C und E, Magnesium, Calcium, Zink, Phosphor, Eisen, Kalium

Genius-Küchentipp: Gurken einlegen und haltbar machen

In der Erntezeit hat man oftmals mehr Gurken, als man essen kann. Unser Tipp: Gurken einlegen, z.B. als Pickle mit einem Kräuter-Gewürz-Sud, und sie somit haltbar machen.

Zutaten für ca. 4 große Gläser: 750 g kleine Gurken

Zutaten für Sud: 500 ml Wasser, 500 ml Essig, 2 EL Meersalz, 2 EL Zucker, Reissirup oder Ahornsirup, 2 EL schwarze Pfefferkörner, 2 EL Korianderkörner, 6-8 Knoblauchzehen, 2 Lorbeerblätter, frischer Dill oder andere Kräuter

Zubereitung:
  • Schritt 1: Die Gurken waschen, putzen und nach Belieben klein schneiden. Die Kräuter für den Sud waschen und trocken tupfen. Beides in Gläser geben.
  • Schritt 2: Die restlichen Zutaten für den Sud in einen Topf geben, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Gurken mit der heißen Flüssigkeit aufgießen und gut verschließen. Die Pickles sollten 3-4 Wochen ziehen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und rasch verzehren.
  • Tipp:Wer möchte, kann auch dünne Zwiebelscheiben, Schalotten, Senfkörner, Dillsamen, Chilis oder andere Kräuter hinzufügen.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.