Hackfleisch

Allgemein

„Hackfleisch“ ist der Oberbegriff für zerkleinertes und entsehntes Muskelfleisch. Es wird roh verkauft und darf nur etwa ein Prozent Salz als weitere Zutat enthalten. So kommt es dann in die Fleischtheke beim Metzger oder es wird einvakuumiert und im Handel in SB-Kühltheken zum Verkauf angeboten. Hackfleisch wird aus verschiedenen Nutztieren hergestellt. Am häufigsten werden Schwein, Rind, Kalb, Lamm und Geflügel verwendet. Die häufigste Form ist die Mischung zwischen Schwein und Rind. Dies ist für Feinschmecker, die das Hackfleisch nicht so fettig haben möchten, aber auf das Schwein im Geschmack nicht verzichten wollen. Rezepte wie Hackfleisch in Blätterteig und Hackfleisch mit Reis sind wahre Klassiker. Die klare Nummer 1 der Deutschen ist natürlich Spaghetti Bolognese.

Herkunft

Herkunft

USA, Deutschland, Niederlande, Frankreich, Österreich

Einkauf

Einkauf

Frisches Hackfleisch aus Rind oder Lamm sollte immer eine schöne dunkle rote Färbung haben. Schweine Hack ist etwas heller und Hack aus Geflügel ist leicht rosa. Für alle Sorten gilt, es darf nicht grau wirken und die Konsistenz sollte nicht matschig/ glitschig sein. Frisches Hack hat eine gewisse Festigkeit und riecht frisch. Frisches Hackfleisch sollte am Tag der Herstellung verzehrt werden.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Hackfleisch bekommt man ganzjährig im Handel.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Man lagert Hackfleisch immer gut verschlossen im Kühlschrank. Dort kann man es ca. 24 Stunden aufbewahren. Auf keinen Fall länger aufbewahren, ansonsten einfrieren!

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, E, Kalium, Phosphor, Natrium, Eisen, Zink, Selen

Genius-Küchentipp: Hackfleisch einfrieren

Frisches Hackfleisch muss recht schnell verbraucht werden. Leider hat man nicht immer die Möglichkeit dazu. Hackfleisch lässt sich auch sehr gut einfrieren. Einfach nach dem Einkauf in einen Gefrierbeutel geben, die Luft rausdrücken und verschließen. Ist dies erledigt, kann das Hack in der Tiefkühltruhe verstaut werden. Dort hält es sich gute 3 Monate. Wenn man es wieder auftauen möchte, so sollte man es am besten einen Tag vorher in den Kühlschrank legen und es dort schonend auftauen lauen. Hackfleisch muss in jedem Fall immer sehr gut durchgebraten werden. So entfaltet es seinen besten Geschmack und lässt jegliche Bakterien verschwinden.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.