Kabeljau

Allgemein

Der Kabeljau gehört zu den beliebtesten Fischsorten in Deutschland und auch weltweit. Er gehört zu den magersten Fischsorten überhaupt. Wegen seiner Beliebtheit wird Kabeljau immer seltener, obwohl sein Verbreitungsgebiet sehr groß ist. Es erstreckt sich entlang der Ostküste Nordamerikas, um Grönland herum, über Island, bis nach Großbritannien. Darüber hinaus kommt der Kabeljau auch aus der gesamten Nord-, Ost- und der Barentssee. Als Jungfisch wird der Kabeljau auch als Dorsch bezeichnet. Ausgewachsen kann er eine Größe von bis zu 1,50 Meter erreichen.

Herkunft

Herkunft

Nordamerika, Island, Norwegen, Großbritannien

Einkauf

Einkauf

Frischer Kabeljau hat kräftig rote und feuchte Kiemen und er hat klare, glasige Augen.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Kabeljau ist ganzjährig im Handel zu bekommen – frisch wie auch tiefgekühlt.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Kabeljau sollte nach dem Kauf auf direktem Wege in die Kühlung zuhause kommen. Da er nicht zu lange gelagert werden kann, sollte er innerhalb von 2 Tagen verzehrt werden.

Nährstoffe

Nährstoffe

Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Selen, Vitamin A, B1, B2, B6, B12, C, E, Folsäure, Omega-3-Fettsäuren

Genius-Küchentipp: Kirmes-Backfisch selbst machen

Kabeljau eignet sich toll, um mal selbst zuhause einen Kirmes-Backfisch zu genießen. Den Teig kann man ganz einfach selbst zubereiten. Einfach etwas Mehl (ca. 200 g) mit einem Teelöffel Salz und einer ½ Packung Backpulver vermischen, dann langsam Wasser mit einem Schneebesen unterrühren bis man einen dicken Brei hat. Um nun die schöne gelbliche Farbe in den Backteig zu bekommen, einfach etwas Kurkuma unterrühren. Den Kabeljau waschen, gut trocken tupfen und durch den Backteig ziehen. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und den Fisch von jeder Seite ca. 2 Minuten frittieren.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.