Kräuter der Provence

Allgemein

Die Kräuter der Provence, auch Herbes de Provence genannt, ist wohl jedem ein Begriff und gegessen hat sie wahrscheinlich auch schon jeder einmal. Aber was sind Kräuter der Provence genau? Weder die Zusammensetzung noch das Mischungsverhältnis sind eindeutig definiert. Sie bestehen immer aus mediterranen und aromatischen Kräutern, die in der französischen Provence wachsen. Die Provence ist eine Landschaft im südöstlichen Teil Frankreichs, welches im Süden ans Mittelmeer und im Norden an die Alpen grenzt. In den Dörfern der Provence nutzt man die dort wachsenden Kräuter seit vielen Generationen zum Würzen von Speisen. Doch erst mit dem zunehmenden Tourismus im 20. Jahrhundert erlangte diese Kräutermischung auch für andere Regionen an Bekannt- und Beliebtheit. Für Gewöhnlich werden Bohnenkraut, Rosmarin und Thymian als Basis verwendet. Diese werden häufig dann noch mit Lavendel, Oregano, Majoran, Basilikum, Estragon, Fenchelsamen, Kerbel, Lorbeer oder Wacholderbeeren ergänzt. Es gibt auch Hersteller die noch Liebstöckel, Petersilie und Salbei dazugeben. Man nutzt sie zum Würzen von Suppen, Salaten, Fleisch, Gemüse und Dips.

Herkunft

Herkunft

Frankreich, Italien, Marokko, China, Osteuropa, Deutschland

Einkauf

Einkauf

Man sollte darauf achten, aus welchen Ländern die Kräuter kommen. Häufig ist es so, dass der Anbau und die Verarbeitung in China bzw. Asien stattfindet. Kräutermischungen die z.B. in Deutschland angebaut und verarbeitet werden, unterliegen der Bio-EG-Öko-Verordnung und entlasten somit unser Ökosystem, da diese keinen weiten Transportweg aufweisen.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt die Kräuter ganzjährig getrocknet und tiefgekühlt im Handel.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Tiefgekühlte Ware muss so schnell wie möglich nach dem Kauf zu Hause wieder eingefroren werden. Getrocknete Mischungen sollte man trocken, gut verschlossen, kühl und dunkel lagern. So sind sie mehrere Monate haltbar.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, Eisen

Genius-Küchentipp: Marinade aus Kräutern der Provence

Aus den Kräutern der Provence kann man auch ganz leicht tolle Marinaden zaubern, welche wunderbar zu Fleisch und Fisch passen. Dazu einfach 2-3 EL Olivenöl, 1 TL Honig, 1-2 TL Dijonsenf, 1 Knoblauchzehe, 1- 2 EL Zitronen- oder Limettensaft, Kräuter der Provence, Salz und Pfeffer nach Belieben vermengen. Das Fleisch oder den Fisch über Nacht darin einlegen und am Abend bei der Grillparty genießen. Schmeckt in der Pfanne gebraten auch besonders gut.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.