Kräutertee

Allgemein

Kräutertee ist ein Aufgussgetränk, das weltweit geschätzt und beliebt ist. Die Kräuterteesorten sind so unterschiedlich und vielfältig wie kaum ein anderes Getränk auf dieser Welt. Schon seit Jahrtausenden werden Kräuter überall auf der Welt gesammelt, getrocknet und zu Heilzwecken und Erfrischung verwendet und getrunken. Dabei sind die am häufigsten verwendeten Kräuter; Pfefferminze, Melisse, Salbei, Fenchel, Hagebutte und Brennnessel. Doch damit nicht genug, es gibt auch noch unzählige Mischungen mit Gewürzen wie Anis, Kardamom, Nelken, Zimt und Ingwer. Aber auch getrocknete Früchten, wie Erdbeere, Himbeere oder Apfel finden ihren Platz in Kräutertee- Mischungen. Ebenso beliebt sind auch Mix-Tees mit Blüten von Holunder, Zitrone, Malve oder Hibiskus. Dank moderner Logistik kann man heute überall auf der Welt auch Kräutermischungen für Tee bekommen, die man vor einigen Jahrzehnten nur schwer bekommen konnte. Da wäre z. B. der Matcha Tee aus Japan oder der Oolong Tee aus China oder der Rooibos Tee aus Afrika und noch viele Sorten mehr. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass gerade Kräutertees nicht nur ein Getränk zum Genuss sind. Sehr viele Sorten und Mischungen haben eine heilsame Wirkung auf den menschlichen Körper.

Herkunft

Herkunft

USA, Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweiz, Sudan, Asien, Indien, Sri Lanka

Einkauf

Einkauf

Beim Teekauf sollte man auf Bioware achten und losen Tee bevorzugen statt den häufig angebotenen Beuteltee. Der Geschmack ist meistens besser und intensiver. Für welchen Kräutertee man sich dann letztendlich entscheidet, ist natürlich immer eine Geschmackssache. Doch egal welche Sorte Kräutertee es ist, die Verpackung sollte unbeschädigt und trocken sein. Auch ein angenehmer Geruch sollte der Tee haben.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Kräutertees sind ganzjährig im Handel zu bekommen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Man kann Kräutertees in der Originalverpackung oder in gut verschließbaren Teedosen dunkel, trocken und kühl aufbewahren. So halten sie sich bis zu einem Jahr.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin B, Chlorid, Kalium, Fluorid, Eisen, Mangan

Genius-Küchentipp: 

Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen. So heißt es schon seit langem. Besonders wirksam gegen Husten ist das Kraut Thymian. Es wirkt schleimlösend und beruhigt den Hustenreiz. Auch hat Thymian eine antimikrobielle Eigenschaft und kann deswegen das Wachstum von Bakterien vermindern. Dazu kocht man Wasser auf und lässt es danach kurz etwas abkühlen. In dieser Zeit nimmt man etwas frischen Thymian und gibt es in ein Teesieb. Das Sieb kommt dann in die Tasse und nun gießt man das noch heiße Wasser darüber. Nun deckt man die Tasse am besten mit einem Tellerchen ab und lässt den Tee ca. 15 Minuten ziehen. Nach dieser Zeit hebt man den Teller an und lässt das gesammelte Wasser vom Teller in die Tasse laufen. Das macht man, weil in dem heißen Dampf, der sich am Tellerchen sammelt, die ätherischen Öle des Krautes enthalten sind und genau diese helfen unserem Körper. Danach kann man bei Bedarf den Tee noch mit etwas Honig süßen. Gute Besserung.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.