Allgemein

Milch gehört für viele zu den unentbehrlichen Grundnahrungsmitteln. Neben der Frischmilch gibt es noch die länger haltbaren Sorten ESL- und H-Milch. Alle Sorten liefern neben hochwertigem Eiweiß eine große Portion an Vitaminen und Calcium. Die fettarmen Varianten liefern nicht nur weniger Fett und Kalorien, sondern auch weniger Vitamine, Eiweiß und Kalium. Leider leiden manche Menschen nach dem Genuss von Milch unter Bauchschmerzen und Durchfällen. Ihnen fehlt zur Verdauung des Milchzuckers die notwendige Menge des Enzyms Lactase (Milchzuckerunverträglichkeit bzw. Lactoseintoleranz). Auch ist Milch die Basis für alle anderen Milchprodukte wie z.B. Joghurt, Quark, Käse, Butter und vieles mehr.

Herkunft

Herkunft

Deutschland, Niederlande, Dänemark

Einkauf

Einkauf

Frische Milch sollte in unbeschädigter Verpackung sein und gut gekühlt stehen. Zudem hat sie einen guten und frischen Geruch und Geschmack. Sobald sich dieser verändert und säuerlich wird, sollte sie nicht mehr verzehrt werden.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Milch gibt es ganzjährig im Handel und man bekommt auf einigen Bauernhöfen auch als frische Rohmilch zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Frische Milch gehört immer in den Kühlschrank und ist dort ein paar Tage haltbar. Auf Vorrat lagern kann man H-Milch, diese muss erst nach dem Öffnen gekühlt gelagert werden.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamine A, B, D, Calcium, Magnesium, Zink

Genius-Küchentipp: Pudding kochen - darauf sollte man achten

Milch ist unverzichtbar, wenn man gerne Pudding isst. Nicht jeder von uns mag es, dass beim Abkühlen des Puddings eine Haut an der Oberfläche entsteht. Das lässt sich ganz leicht verhindern, indem man den gekochten Pudding mit Frischhaltefolie abdeckt, bis er abgekühlt ist.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.