Muskatkürbis

Allgemein

Der Muskatnuss Kürbis gehört mit zu den größten Kürbissorten. Er kann durchaus ein Gewicht von 18 Kilo auf die Waage bringen. Diese Sorte Kürbis erntet man nicht zu früh, da er spätreif ist und seine Zeit benötigt. So reift er sogar noch etwas nach der Ernte nach. Doch ist sein Geschmack von Muskatnuss, daher der Name, besonders aromatisch, wenn er lange an der Pflanze reifen konnte. Dies ist aber nicht jedermanns Geschmack. Früh geerntete Kürbisse sind deutlich milder. Die Farbe seiner Schale kann von grün zu braun oder orange variieren, je nach Reifegrad. Je grüner er ist umso weniger reif und milder ist er noch. Er hat im Inneren eher wenige Kerne, aber dafür ist sein Fruchtfleisch gelb-orange und hat ein würzig- angenehmes Aroma. Obwohl seine Schale nicht sehr hart ist, wird sie aber trotzdem nicht mitgegessen. Diese Sorte eignet sich toll für Suppen, Püree, Risotto, Auflauf oder auch als Kompott und Chutney.

Herkunft

Herkunft

Spanien, Italien, Frankreich, USA, Mexiko, Australien

Einkauf

Einkauf

Eine gute Qualität erkennt man bei Kürbissen daran, dass sie eine feste unbeschädigte Schale haben. Auch der Stielansatz sollte ohne Beschädigungen sein. Wenn ein Kürbis reif ist, so hört er sich hohl an, wenn man auf ihn klopft.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Kürbisse fast ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Kürbisse können recht lange gelagert werden. Am besten gelingt dies, wenn man sie kühl und trocken im Keller oder kleine Exemplare, im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt. So kann man sie gute 2 Monate lagern. Hat man aber den Kürbis angeschnitten, so sollte man die Reste entweder in Frischhaltefolie oder in Frischeboxen packen und im Kühlschrank lagern. Einmal angefangen sollte ein Kürbis dann innerhalb von 3 bis 4 Tagen verzehrt werden.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin A, B, C, E, Magnesium, Kalium, Eisen, Phosphor

Genius-Küchentipp: Muskatkürbis Rezept

Da diese Sorte Kürbis recht groß ist, kann man in vielen Supermärkten bereits einfach nur Stücke von ihm kaufen. Das ist auch für kleine Haushalte von Vorteil. So kann man ihn auch ganz schnell als Beilage im Ofen zubereiten. Dazu einfach die Schale von dem Kürbisstück abschneiden und das Fleisch in beliebig große Stücke schneiden. Nun auf ein Backblech mit Backpapier legen. Wer mag, mischt auch andere Sorten Kürbis und Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi, Zucchini oder Zwiebeln dazu. Schön alles auf dem Blech verteilen und mit einer ÖL-Knoblauch-Honig-Mischung bestreichen. So gibt man dann das Blech in den auf 180°C Umluft vorgeheizten Backofen. Dort bleibt das Gemüse für ca. 30- 40 Minuten. Dazu kann man Dips, Kurzgebratenes und frisches Baguette reichen.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.