Rohrzucker

Allgemein

Der Rohrzucker, wie der Name schon sagt, wird aus Zuckerrohr gewonnen wohingegen Rübenzucker aus Zuckerrüben hergestellt wird. Das ist auch schon der einzige Unterschied, denn letztendlich bestehen beide aus Saccharose und werden mit Hilfe ähnlicher Verfahren gewonnen. Sie enthalten gleich viele Kalorien und Nährstoffe und beide Arten gelten als Kristallzucker. Das Zuckerrohr selbst, was für den Rohrzucker benötigt wird, kommt weltweit überwiegend, aus den Tropen und Subtropen, wie z. B. Brasilien, wo es in großen Mengen angebaut wird. Seine bräunliche Farbe hat der Rohzucker der enthaltenden Melasse zu verdanken, dies ist ein dunkelbrauner Zuckersirup der die Farbe des Zuckers beeinflusst.

Herkunft

Herkunft

Indien, Südamerika

Einkauf

Einkauf

Die Verpackung des Rohrzucker sollte immer unbeschädigt sein und vor allem trocken. Einmal nass geworden klumpt der Zucker und verliert seinen leicht sirupartigen Geruch.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Rohrzucker hat immer Saison und ist überall im Handel erhältlich, da er aus der ganzen Welt zu uns importiert wird.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Rohrzucker sollte, genau wie Rübenzucker, immer trocken und kühl gelagert werden und weil er schnell Gerüche annehmen kann, ist er in fest verschließbaren Behältern gut aufgehoben.

Nährstoffe

Nährstoffe

Kalium, Chlorid, Eisen, Zink

Genius-Küchentipp: Rohrzucker statt Kristallzucker verwenden

Wer gerne backt und Desserts zubereitet, der sollte häufiger mal den Rohrzucker nehmen und nicht den Kristallzucker. Denn geschmacklich gibt es durchaus Unterschiede! Der Vollrohrzucker hat einen Eigengeschmack, der an Karamell und Melasse erinnert, daher ist er etwas aromatischer als normaler Haushaltszucker und somit perfekt für Süßspeisen.

Passende Rezepte

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.