Rosinen/Sultaninen

Allgemein

Um es vorweg zu nehmen Sultaninen und Rosinen sind gleich und auch wieder nicht. Beide werden aus hellen Weintrauben gemacht in dem man sie trocknet. Durch das Trocknen der Weinbeeren, konzentriert sich der Traubenzucker in ihnen und das macht sie so unvergleichbar süß und lecker. Aber die Sultaninen werden nur aus der Traube von der Sultana-Rebe gemacht. Diese Sultana-Trauben zeichnen sich durch eine dünne Schale und das sie kernlos sind. Ihre Farbe ist ein helles Braun, welches auch durch die Trocknung erhalten bleibt. Rosinen hingegen sind dunkler aber nicht weniger lecker. Aber egal ob Rosinen oder Sultaninen, sie sind beide vielfältig in der Küche einsetzbar. Sie sind toll als Snack (es gibt kein Studentenfutter ohne sie) oder man findet sie z.B. in einem indischen Gericht, einem Rheinischer Sauerbraten und auch kein Bäcker kommt ohne sie aus. Denn Rosinenschnecken vom Bäcker sind ein Klassiker.

Herkunft

Herkunft

Kalifornien, Australien, Südafrika, Griechenland, Türkei

Einkauf

Einkauf

Die Verpackungen sollten immer frei von Feuchtigkeit und unbeschädigt sein. Auf den Verpackungen von Rosinen findet man die Zahl 0 oder 2, sie zeigen die Helligkeit von Rosinen an. Die Typenzahl 0 steht für hell und 2 für mittelhell. Damit sie eine lange Haltbarkeit, eine hellere Farbe haben und auch vor Schädlingen geschützt sind, werden Rosinen und Sultaninen häufig geschwefelt. Geschwefelte Rosinen und Sultaninen müssen allerdings entsprechend gekennzeichnet werden. Korinthen dürfen generell nicht geschwefelt werden.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Rosinen und Sultaninen ganzjährig im Handel, da sie getrocknet sind.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Am besten bewahrt man sie im Schrank auf, wo sie sich über Monate halten, wenn man sie dort dunkel, trocken und gut verpackt lagert.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin A, B, C, E, Kalium, Phosphor, Calcium, Eisen, Mangan Kupfer

Genius-Küchentipp: Unterschied zwischen Rosinen und Sultaninen 

Wenn man sich unsicher ist, ob man Rosinen, Sultaninen oder Korinthen nehmen soll zum Kochen oder Backen, so hilft es vielleicht wenn man den Unterschied von Rosinen, Sultaninen und Korinthen kennt. Rosinen sind dunkler und nicht ganz so süß wie die hellen Sultaninen. Korinthen wiederum werden aus den dunklen Weintrauben gemacht und sind fast schwarz und sie sind nicht so süß wie die anderen beiden und leicht herb vom Geschmack. Wer es also ganz süß mag, nimmt eher Sultaninen oder Rosinen als Korinthen und um den getrockneten Beeren einen besonderen Pep zu geben, kann man sie für ein paar Stunden vor der Verwendung, in Rum einlegen. Dann einfach abtropfen lassen und wie es im jeweiligen Rezept steht, weiterverarbeiten.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Passende Blogartikel