Rote Linsen

Allgemein

Die roten Linsen sind nur eine Sorte von rund 70 Linsensorten. Allein in Indien werden 50 verschiedene Linsenarten angebaut. Darunter auch die roten Linsen. Rote Linsen haben eigentlich eine lilafarbene Schale, doch da sie in geschälter Form angeboten werden, erscheinen sie rötlich. Da diese Linsensorte keine Schale mehr hat, werden sie schneller weich und gar als andere Sorten. Durch das Garen verändert sich die Farbe der Linsen ein weiteres Mal zu einem gelblichen Farbton. Diese Linsen muss man auch nicht vor dem Kochen einweichen und ihre Kochzeit beträgt gerade mal 10 Minuten. Rote Linsen eignen sich sehr gut für Salate, Rote Linsen Suppe und auch als Beilage zu verschiedenen Fleisch- und Geflügelgerichte. Auch kann man wunderbar aus ihnen ein Linsenpüree oder Pfannengericht zaubern.

Herkunft

Herkunft

Asien, Indien, Kanada, USA, Türkei, Chile, Frankreich, Spanien

Einkauf

Einkauf

Rote Linsen, wie auch viele andere Sorten Linsen, kauft man vor allem in getrockneter Form. Diese Packungen mit den Linsen müssen immer trocken, gut verschlossen, unbeschädigt und frei von Ungeziefer sein. Auch sollte man auf BIO-Qualität achten, da diese frei von Schadstoffen und Pestiziden sind. Die Verpackung sollte immer unbeschädigt sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Tellerlinsen ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Linsen lagert man trocken, kühl und gut verschlossen am besten in einem Küchenschrank. Dort halten sie sich über viele Wochen.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin B, C, E, Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Eisen, Zink

Genius-Küchentipp: 

Eine tolle Abwechslung auf dem Speiseplan ist ein Rote Linsen Dal. Dazu braucht man 300 g rote Linsen gewaschen, 400 g Tomaten geviertelt, je 2 gewürfelte Zwiebeln und Knoblauchzehen, 100 ml Kokosmilch, ca. 50 g fein gewürfelter Ingwer, ca. 70 g Butter, eine Prise Zucker, eine Prise Kreuzkümmel, Koriander nach Vorliebe, 1 TL Kurkuma, 1 TL Garam Masal, Salz, Chiliflocken und Pfeffer. Die Linsen zusammen mit ca. 500 ml Wasser in einem Topf geben und 30 g Butter und Kurkuma hinzufügen. Alles ca. 10 Minuten kochen lassen. Die restliche Butter in eine Pfanne geben und erhitzen. Darin dann die Gewürze anschwitzen lassen und die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben. Nochmal kurz anbraten und dann mit der Kokosmilch ablöschen und eine Prise Zucker hineingeben. Alles ein paar Minuten köcheln lassen und die Linsen dazugeben. Jetzt nur noch die Tomatenstücke unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm mit frischem Fladenbrot servieren. Fertig.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.