Seezunge

Allgemein

Auch die Seezunge gehört, wie viele andere, zu der Familie der Plattfische (diese Familie ist wirklich sehr groß). Sie verdankt diese Zugehörigkeit ihrem Aussehen. Sie ist oval mit weißem Kopf und kann bis zu 50 cm lang werden. Vor allem findet man diesen Fisch vor der Küste Norwegens, wo sie es liebt sich im Meeresboden zu suhlen, um dort auf Beute zu warten. Da dieser Fisch sehr feines, weißes und mageres Fleisch mit wenig Gräten besitzt, gehört die Seezunge zu den teuren Fischsorten. Besonders lecker schmeckt Seezunge gut gewürzt und nicht zu lange gegart. Denn so fällt ihr Fleisch nicht zusammen und wird auch nicht zu trocken. Seezunge kann man auf verschiedene Arten zubereiten wie z. B.  grillen, braten, marinieren, kochen und dämpfen.

Herkunft

Herkunft

Deutschland, Niederlande, Großbritannien, Norwegen

Einkauf

Einkauf

Frische Seezunge hat kräftig rote und feuchte Kiemen. Ihre Augen sind glasig-klar. Sie riecht frisch nach Salzwasser. Bei trüben Augen, blassen Kiemen und zu fischigem Geruch, gilt Finger weg! Seezunge bekommt man frisch genauso wie tiefgefroren.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Seezungen ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Die Seezunge sollte nach dem Kauf direkt gekühlt werden. Da sie nicht lange lagert werden kann, sollte sie innerhalb von 1 bis 2 Tagen verzehrt werden.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, E, Chlorid, Natrium, Kalium, Eisen, Zink, Mangan

Genius-Küchentipp: Seezunge Rezept mit Zitronenbutter

Für 2 Portionen nimmt man ca. 2 kleine Seezungen a 300 g. Diese bekommt man an der Fischtheke oder tiefgefroren bereits küchenfertig. Tiefgefrorenen Fisch lässt man immer langsam im Kühlschrank auftauen. Den Fisch dann waschen und trocken tupfen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Des Weiteren braucht man noch Saft und Abrieb einer Bio- Zitrone, ca. 50 g Butter, etwas Mehl, Öl, Salz, Pfeffer und Petersilie. Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und den Fisch kurz in etwas Mehl wenden. Die Butter mit dem Saft der Zitronen und Abrieb mischen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Seezunge für ca. 4 Minuten von jeder Seite braten. Danach den Fisch auf einen Teller mit Küchenpapier geben und in den Ofen stellen. Nun mit dem Bratsaft in der Pfanne und einen Spritzer Zitronensaft ( Wasser geht auch) den Bratsatz lösen und die Zitronenbutter hinzufügen. Das Ganze mit einem Schneebesen gut verrühren und nicht zu heiß werden lassen. Wenn die Soße etwas angedickt ist noch fein gehackte Petersilie dazugeben. Jetzt darf der Fisch angerichtet und mit der Soße serviert werden. Dazu passen Reis oder auch Kartoffeln.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.