Sojasprossen

Allgemein

Die Sojasprossen kennen wir alle wahrscheinlich am ehesten, von asiatischen Gerichten, wenn wir essen gehen. In ganz Asien sind diese Sprossen sehr beliebt und gehören ganz fest auf jeden Speiseplan. Doch was die meisten von uns nicht wissen ist, dass die Sojasprossen in der Regel nicht von den Sojabohnen, sondern ist der Keimling von der Mongabohne kommen. Das liegt vor allem daran, dass die Mongabohne sehr mild schmeckt und eine Verwandte der Sojabohne ist. Auch kann sie sehr vielfältig zubereitet werden. Egal ob in Pfannengerichten oder in Frühlingsrollen, in Suppen gekocht oder roh genossen im Salat, diese Sprosse ist einfach klasse. Schon alleine durch ihren milden Geschmack und ihren zahlreichen Vitaminen bereichert sie auch jeden europäischen Speisenplan.

Herkunft

Herkunft

China, Indien, Afrika, Süd- und Mittelamerika, Indonesien, Russland, Philippinen

Einkauf

Einkauf

Man kann frische Sojasprossen im Kühlregal des Supermarktes genauso finden wie im Asiageschäft. Diese Sprossen sollten nicht matschig oder schimmelig sein. Am besten sind sie, wenn sie ca. 4 bis 6 Tage alt sind. Auch als Konserven oder im Glas sind sie erhältlich. Da gilt immer, die Verpackung sollte unbeschädigt und das Haltbarkeitsdatum ausreichend lang sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Sojasprossen werden weltweit angebaut und so kann man sie ganzjährig im Handel kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Sojasprossen werden weltweit angebaut und so kann man sie ganzjährig im Handel kaufen.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin A, B, C, E, Kalium, Chlorid, Phosphor, Eisen, Zink, Kupfer

Genius-Küchentipp: Sprossen roh im Salat

Eigentlich haben wir alle schon Sojasprossen beim Asiaten gegessen. Denn es gibt kaum ein Gericht in denen diese leckeren Sprossen nicht vorkommen. Doch auch roh sind sie eine super Bereicherung für jeden Salat. Die Sprossen sollten sehr frisch und aus dem Kühlregal sein. Dann braucht man sie nur noch kurz abspülen mit heißem Wasser und gut abtropfen lassen. Da ihr Geschmack sehr mild ist, kann man sie eigentlich jedem Salat beifügen und genießen. Noch ein kleiner Tipp; Sojasprossen schmecken auch toll in Suppen. Einfach mal ausprobieren.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.