Schlaffrisuren

Verfilzte Haare, kaputte Spitzen, schlaff herunterhängendes Haar und Frizz – das war gestern. Mit ein paar kleinen Tipps können Sie Ihre Haare auch im Schlaf pflegen und wachen am nächsten Tag mit einer schönen, voluminösen Mähne auf. In Kombination mit Pflegeöl und Pflegespray, verhelfen Ihnen die Schlaffrisuren zu einem guten Start in den Tag und sparen Ihnen viel Zeit für Ihr morgendliches Styling. Die unterschiedlichen Schlaffrisuren richten sich an unterschiedliche Schlaftypen. Egal ob Sie ruhig schlafen oder sich oft herumwälzen, Sie werden die passende Frisur finden. Probieren Sie sie einfach aus und finden Sie für sich die angenehmste Lösung.

Inhaltsverzeichnis

Dutt

Ein locker nach oben gebundener Dutt schützt die Haare vor Haarbruch und ist angenehm zum Schlafen. Insbesondere bei heißen Temperaturen liegt der Hals schön frei und wird nicht von Haaren gestört. Die Frisur eignet sich insbesondere bei langem und lockigem Haar. Es wird verhindert, dass die Haare durcheinandergeraten und verknoten. Am nächsten Morgen wachen Sie mit einer voluminösen Haarpracht auf und haben leichte Wellen im Haar. Wenn Sie über acht noch etwas Pflegeöl verwenden, werden die Spitzen regeneriert und das Haar ist herrlich geschmeidig.

Flechtfrisur

Sie haben lange Haare und wünschen sich schöne, weiche Locken. Kein Problem! Einfach einen oder mehrere Zöpfe über Nacht locker zusammenflechten und am nächsten Tag das Resultat genießen. Die Enden der Zöpfe mit Haargummis ohne Metallöse fixieren, um die Spitzen zu schützen. Wenn Sie natürlich wirkende Locken haben möchten, flechten Sie einfach mehrere Zöpfe unterschiedlicher Größen. Wenn Sie keine Locken haben möchten, dann flechten Sie einfach einen ganz lockeren Zopf. Probieren Sie die verschiedenen Varianten einfach aus. Wenn Sie noch etwas Pflegeöl oder Spray in die Haare geben halten die Locken noch besser und fallen geschmeidig weich ins Gesicht.

Twists bei lockigem Haar

Twists können Sie schnell und einfach selber machen. Zwirbel Sie einfach Ihr Haar und nehmen Sie entweder dickere Strähnen oder dünnere Strähnen, um die Intensität der Locken zu bestimmen. Einfach zwei Strähnen umeinanderwickeln. Je dünner die Twists, desto lockiger die Haare. Twists sind ideal zum Schlafen. Die Kordeln verhindern Knoten im Haar und verstärken die natürlichen Locken.

Offenes Haar

Auch mit offenen Haaren kann man die Haare schonen, wenn man es richtig macht und auf ein paar Kleinigkeiten achtet. Zunächst ist der Stoff des Bettbezugs wichtig. Wählen Sie Seide statt Baumwolle, da Seide glatter ist und beim nächtlichen Herumwälzen wird das Haar nicht so stark beansprucht. Wer lange Haare hat, sollte versuchen, seine Haare hinten über das Kissen zu legen. So sind die Haare geschützt, es entsteht weniger Reibung und man sagt lästigem Frizz den Kampf an.

Passende Blogartikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.