+49 (0) 64 31 - 9 21 96 00 35
täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr
Merkzettel
Warenkorb 0,00 €*
 
 

Die Bloggerin Anna-Lena Goesch und ihre Liebe zum Nicer Dicer

Anna-Lena Goesch - Produkttest Nicer Dicer

 

Heute erzählt uns die Bloggerin Anna-Lena Goesch ihre ganz persönliche Geschichte mit ihrem Nicer Dicer. Seit 2012 hat Anna-Lena die Liebe und Hingabe zum Kochen und Backen für sich entdeckt. Man glaubt es kaum, aber ausgerechnet der Mann an ihrer Seite hat in ihr diese Leidenschaft geweckt. In ihrem Blog Annas Zauberstudio teilt sie regelmäßig ihre Erfahrungen und Erfolge. Rezepte von ihr könnt ihr ganz einfach zu Hause nachmachen – natürlich mit Geschmacksgarantie!


Vor zwei Jahren hat sich Anna-Lena ihren persönlichen Nicer Dicer gekauft, welcher jetzt Hauptbestandteil in ihrem Zauberstudio ist. Für sie ist er einfach nicht mehr im Alltag wegzudenken. In diesem Beitrag teilt uns Anna-Lena ihre Erfahrungen mit, die sie mit dem Nicer Dicer gesammelt hat. Sie verrät uns auch tolle Tipps, mit denen Sie innerhalb weniger Minuten tolle Gerichte zaubern können. Unsere Empfehlung für Sie: Der Wurstsalat á la Anna-Lena.


Ein riesengroßes Dankeschön an Anna-Lena Goesch, für ihre tolle Nicer Dicer Geschichte!

 

Anna-Lena ist vom Nicer Dicer überzeugt!

Anna-Lena Goesch testet den Nicer Dicer

 

Ein Produkt aus dem Teleshoppingkanal? Das kann ja eigentlich nichts taugen bei den billigen Preisen. So dachte ich bisher immer über solche Produkte, wie auch den Nicer Dicer. Doch dann musste ich aus gesundheitlichen Gründen  meine Ernährung umstellen und so viel wie möglich selber herstellen. Da kam mir dieses „Schneidgerät“ von Genius wieder in den Sinn. So hat der Nicer Dicer Plus Kompakt vor zwei Jahren den Weg zu mir gefunden. Seitdem ist er ein fester Bestandteil in meiner Küche. Regelmäßig stelle ich damit Fleischsalat, Obstsalat, gemischten Salat und auch Zwiebelwürfel für z.B. Gulasch her. 

 

Anna-Lena's Tipp: Wurstsalat

Anna-Lena Goesch hat unseren Nicer Dicer getestet

 

Der Fleischsalat dauert keine 15 Minuten. Ich schneide die Zutaten grob vor und gebe sie dann auf die Messer. Die Klingen gleiten mühelos durch die Lebensmittel ohne, dass ich viel Kraft auf den Deckel mit dem Schneidstempel ausüben muss. Zum Schluss gebe ich die Mayonnaise hinzu und verschließe den Behälter mit dem mitgelieferten Frischedeckel. Gründlich schütteln und fertig ist mein Fleischsalat, und ich weiß genau was drin ist. Den Behälter mit Deckel stelle ich in den Kühlschrank, ohne Umfüllen. Das finde ich sehr praktisch. Genau so verfahre ich bei gemischten Salaten.

Auch härteres Gemüse wie z.B. Karotten lassen sich gut schneiden*, dafür benötigt man nur etwas mehr Kraft als z.B. bei Gurken oder anderen weichen Lebensmitteln. Selbst Gemüse mit Haut, wie z.B. Paprika und Tomaten lassen sich toll schneiden, und es bleiben kaum Rückstände an den Messer hängen. Nach zwei Jahren Benutzung sind die Klingen immer noch sehr scharf.

Die Reinigung nach der Verwendung ist auch denkbar einfach. Ich entferne erst den Schneidaufsatz und drücke dann den Schneidstempel herunter um grobe Rückstände zu entfernen. Das funktioniert sehr gut. Den Rest entferne ich beim Spülen mit der Spülbürste. Die Messer selbst reinige ich per Hand. Den Lebensmittelbehälter und den Frischhaltedeckel gebe ich nach der Verwendung in die Spülmaschine. Natürlich muss man die Zutaten gegebenenfalls schälen und auch grob vorschneiden, aber der Nicer Dicer nimmt einem schon viel Arbeit ab. Ich jedenfalls möchte ich nicht mehr missen und bin sehr froh ihn gekauft zu haben. Die Qualität für den Kaufpreis ist wirklich sehr gut und man hat lange etwas von dem Gerät.

 

Anna-Lena Goesch, 26 Jahre aus Lensahn

 

 

 

Dieses Rezept und viele weitere Rezepte finden Sie in Anna's Zauberstudio

 

 

* Anmerkung der Redaktion: Bitte achten Sie beim Kauf eines Nicer Dicer auf die Bedienungsanleitung. Um die Haltbarkeit der Messereinsätze zu erhöhen, greifen Sie beim Karotten schneiden auf den Hobel zurück.