Deko mit Kartoffel-Stempeln

Wenn das Wetter unbeständiger ist oder die Kinder Langeweile haben, braucht man oft schnell eine sinnvolle Lösung zur Beschäftigung.

Inhaltsverzeichnis

Materialien

Für die Kartoffel-Stempel benötigen Sie folgende Materialien:

  • Messer
  • Pinsel
  • Wasserglas
  • Schneidbrett
  • Ausstechformen
  • Filzstift
  • Schleifpapier (feines)
  • Acryfarben
  • Klarlack
  • Kückenkrepp
  • Wasserfarbkasten
  • Fingerfarben
  • Karton als Unterlage
  • Kartoffeln
  • Moosgummi
  • Zahnstocher
  • Wandfarbe
  • Stoffmalfarbe
  • Malpapier
  • Stoffbeutel

 

Vorbereitung

Sammeln Sie alle Werkzeuge zusammen und legen diese zusammen mit der Karton Unterlage auf dem Tisch aus. Dann haben Sie es später beim Aufräumen leichter. Zusätzlich kann Ihr Kind auf einer etwas flexibleren Unterlage besser drucken. Die benötigten Kartoffeln werden der Länge nach in der Mitte durchgeschnitten. Wenn Ihr Kind motorisch noch nicht gut gerade schneiden kann, sollten Sie diese Arbeit erledigen.

 

Schnitzen oder Ausstechen

Für einfache Formen zum Drucken eignen sich Ausstechförmchen vom Plätzchenbacken sehr gut. Das Förmchen sollte mindestens zu drei Vierteln in die Kartoffelfläche eingestochen werden. Dann kann die Kartoffel rund um die Ausstechform vorsichtig weggeschnitten werden. Anschließend kann die Ausstechform herausgezogen werden. Eventuell sollte nun rund um den entstandenen Stempel noch ein wenig nachgearbeitet werden, damit keine losen oder überstehenden Stückchen den Druck ruinieren.

Freie Formen sollten zunächst vorgezeichnet und dann gerade von oben her senkrecht entlang der Linien eingeschnitten werden. So verhindert man, dass ein Teil der Form versehentlich mit abgeschnitten wird. Erst dann wird vorsichtig und langsam rund um die Form die überschüssige Kartoffel weggeschnitten. Fehlt der Giraffe plötzlich der Kopf, kann dieser aber ganz einfach mit einer zweiten kleinen Kartoffel angebaut werden.

 

Drucken - Stempel färben

 Die meisten Farben, egal für welchen Druckzweck, können einfach mit einem Pinsel auf der erhabenen Fläche des Stempels aufgetragen werden. Soll ein spezielles Stück wie ein Schrank oder eine Wand bedruckt werden, sollte ein Probedruck auf Papier gemacht werden. So kann der Nachwuchs erkennen, ob der Stempel nach Wunsch gelungen ist. Vielfach zeigen sich dann noch kleine Ungereimtheiten, die ausgebessert werden können.

Meist soll nicht nur eine Farbe gedruckt werden, sondern verschiedene spannende Töne. Die Kartoffel kann dazu ganz einfach unter kaltem Wasser abgespült werden. Anschließend wird sie kurz mit etwas Küchenkrepp abgetrocknet und schon kann die nächste Runde mit einer neuen Farbe starten.

 

Drucken auf verschiedene Materialien

Papier war gestern – heute können Sie fast alles, was Sie im Haushalt finden mit speziellen Farben bedrucken lassen. Sowohl Acrylfarben als auch Wandfarben können neben den gängigen Farben aus dem Tuschkasten sehr gut als Druckfarbe für den Kartoffelstempel dienen. Vielleicht fällt den Kindern auch selbst noch etwas ein, was sie gern bedrucken würden. Falls Sie sogar Lackfarbe verwenden wollen, sollten Sie den Kindern kleine Einmalhandschuhe anziehen, damit die Farbe nicht wochenlang an den Fingern haftet.

Sie benötigen:

  • Stoffbeutel
  • T-Shirt / Stoffschuhe
  • Wand / Tapete
  • Papier / Pappe
  • Schachteln / Kartons
  • Stoffbeutel bedrucken

Dank der mittlerweile sehr haltbaren Stoffmalfarben muss sich Ihr Kind nicht mehr nur auf Papier austoben. Einfache Baumwollbeutel, die es schon für ab 0,70 Euro das Stück im Handel gibt, lassen sich als Turnbeutel oder kleine Einkaufstäschchen gerade mit dem Kartoffeldruck sehr schön individuell gestalten. Ihr Kind wird sich sicher freuen, wenn Sie sein Werk noch einige Zeit in Ehren halten. Je nach Stoffmalfarbe muss das Ergebnis unter Umständen noch eingebügelt werden. Neuere Stofffarben haften aber bereits ganz von allein für viele Wäschen.

2. T-Shirts und Hemden abstempeln
Vor allem Baumwollstoffe lassen sich sehr gut mit Stoffmalfarbe gestalten. Wenn der Kartoffelstempel also mit Stoffmalfarbe bestrichen wird, ist es ganz einfach, ein eigenes Muster aufzudrucken. Stecken Sie beispielsweise in ein Shirt erst ein großes Stück Karton, damit der Druck nicht gleich bis zur Rückseite durchgeht. Außerdem kann Ihr Kind den Stempel dann besser aufdrücken und das Druckbild wird sauberer.

3. Schachtelwirtschaft – Kartons aufpeppen
Mit einigen Kartoffeln müssen Sie auch nie wieder teure Pappschachteln zum Verstauen der Spielsachen kaufen. Die können Ihre Kinder aus normalen Kartons selbst zaubern. Wenn Ihnen oder dem Nachwuchs die Pappfarbe nicht gefällt, sollten Sie den Karton zunächst mit Wandfarbe grundieren. Nach dem Trocknen kann dann der Kartoffeldruck ein frisches einzigartiges Muster auf den Karton bringen.

4. Tapete – Bordüre und Co.
Die Tapeten im Kinderzimmer leiden häufig unter der ausufernden Kreativität der Kleinen. Jetzt haben die Kinder die Gelegenheit entstandene Schäden zu beheben. Ob Sie dafür Wandfarbe verwenden oder die bunte Acrylfarbe, die sich für viele Zwecke einsetzen lässt, ist einfach nur Geschmackssache. Beide Farben sollten jedoch möglichst nicht von den Kinderfingern abgeleckt werden. Sind die Kleinen noch in einem Alter, in dem sie alles probieren, sollten Sie auch für die Wände Fingermalfarben für Kinder verwenden. Nach dem Trocknen halten auch diese Farben auf Tapete sehr gut.

 

Haltbarkeit der Stempel

Kartoffelstempel drucken am besten, wenn sie frisch sind. Sie halten sich maximal 2 Tage in einem Zipperbeutel im Kühlschrank. Spätestens dann werden sie schrumpelig und lassen sich nicht mehr gut stempeln, weil sie die Farbe nicht mehr richtig aufnehmen können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.