Aloe Vera

Allgemein

Die Aloe Vera ist eine Wüstenlilie und stammt ursprünglich von den Kanarischen Inseln. Heute wächst die Lilie auch in anderen trockenen Gebieten von Europa und Amerika. Aber auch in Afrika wird sie angebaut und genutzt. Diese Pflanze ist wirklich beeindruckend. Sie dient als Heil- und Kosmetikpflanze genauso wie sie als Superfood in Getränken und Kochtöpfen landet und das weltweit! Doch ist sie keine Entdeckung unserer modernen Zeit. Nein, schon Kleopatra benutze ein Gel als Hautpflege und sogar Alexander der Große soll seine Krieger mit Aloe Vera behandelt lassen haben, wenn sie verwundet waren. Was diese Pflanze so nützlich für uns Menschen macht, ist der Wirkstoff Aloin. Diesen gewinnt man aus den fleischigen Blättern der Pflanze. Er fördert die Wundheilung ebenso wie er das Immunsystem stärkt. So wundert es auch nicht, dass man diese Lilie zur Herstellung von Lebensmitteln genauso nutzt, wie zur Herstellung von Cremes, Shampoos, Gels zur äußeren oder mit Kapseln und Saft zur inneren Anwendung.

Herkunft

Herkunft

USA, Afrika, Spanien, Australien

Einkauf

Einkauf

Wer Aloe Vera für die innere Anwendung nutzen möchte, der sollte auf jeden Fall darauf achten, dass das Produkt aus geschälten Blättern hergestellt wurde. Bei ungeschälten Blättern besteht die Gefahr, dass diese Anthranoide enthalten und diese schaden uns Menschen eher als das sie helfen. Aber grundsätzlich sollte auf Bio- Qualität geachtet werden. Auch sollten keine weiteren Zusatzstoffe auf der Verpackung angegeben sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Aloe Vera ganzjährig im Handel zu kaufen. Egal ob Produkte aus oder mit Aloe Vera oder diese Lilie aus Zimmerpflanze für Zuhause.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Produkte mit oder aus Aloe Vera sollten immer nach Packungsangabe gelagert werden. Hat man frische Blätter, so kann man diese im Kühlschrank für einige Tage aufbewahren.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin A, B, C, E, Calcium, Kalium, Magnesium, Chlorid, Eisen, Kupfer

Genius-Küchentipp: 

Wer nicht nur Produkte aus oder mit Aloe Vera kaufen möchte, der kann diese Lilien Art auch als Pflanze kaufen und dann nach Bedarf selbst zuhause nutzen. Dabei sollte man darauf achten eine echte Aloe Vera im Handel zu kaufen. Da es ähnlich aussehende Pflanze gibt, fragt man am besten bei einer Gärtnerei oder einem Floristen nach. Hat man dann die richtige Pflanze, so kann sie ein toller Hingucker auf der Fensterbank sein, aber auch als Heil- und Kosmetikpflanze genutzt werden. Dazu ist es immer wichtig, dass nur das Gel im Inneren der Blätter verwendet wird. Die Rinde der Blätter muss immer sehr großzügig und sauber abgetrennt werden. Am besten nie ganze Blätter nutzen bzw. pürieren und in Smoothies geben um diese dann zu verzehren. Da empfiehlt es sich eher auf gekaufte Produkte aus Drogerien oder Apotheken zurückzugreifen. Bei der äußeren Anwendung ist dies kein Problem, wenn man nur das gewonnene Gel nutzt. Das Gel ist auch besonders gut geeignet, wenn man im Sommer mal einen leichten Sonnenbrand bekommen hat. Es kühlt und fördert die Heilung der Haut.

Passende Rezepte

Passende Blogartikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.