Wichtige Reinigungstipps, die jeder Tierbesitzer wissen
sollte

Haustiere haaren ungemein! Meistens haften die Haare auf Böden, Teppichen und Polstermöbeln und sind nur schwer wegzubekommen. Wir helfen Tierbesitzern, wie Sie sich in Ihren vier Wänden wohlfühlen und jederzeit unangekündigten Besuch empfangen können.

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Reinigungstipps, die jeder Tierbesitzer wissen sollte

Haustierbesitzer kennen den Aufwand, das Haus sauber zu halten und gleichzeitig alle zufrieden zu stellen. Hunde sind zu verspielt, um kein Chaos zu machen, Katzen reagieren zu empfindlich auf die üblichen Reinigungsmittel und am Ende des Tages sind überall Tierhaare! Putzen ist mühsam, aber mit Tieren im Haus ist es noch schwieriger. Ob in Ihrem Zuhause mehrere haarige Freunde oder nur eine Katze oder einem Hund leben, hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr Zuhause beeindruckend sauber und Ihre Familie gesund halten können.

Halten Sie Ihr Zuhause trotz mehrerer Haustiere sauber

Ist es möglich, mehrere Haustiere zu haben, ohne dass das Haus danach riecht? Ja, es ist möglich! Lassen Sie das Durcheinander, das Ihre Haustiere verursachen, nicht Ihr Zuhause dominieren. Befolgen Sie diese einfachen Regeln und genießen Sie die Zeit mit Ihren haarigen Freunden.GOLDENE REGEL: Saugen, saugen, saugen!Staubsaugen ist eine Hausarbeit, die wir schon mal vergessen. Wenn Sie jedoch mit Haustieren leben, sollten Sie täglich staubsaugen. Staubsaugen ist ein wichtiger Bestandteil, um Ihr Heim hygienisch sauber zu halten. Das Staubsaugen entfernt nicht nur den sichtbaren trockenen Schmutz, die Haare und den Staub, sondern hilft auch, mikroskopisch-kleine Allergene zu beseitigen.

Bürsten Sie Ihre Haustiere regelmäßig

Wie Sie sicherlich bemerkt haben, verlieren Ihre Haustiere viele Haare, besonders die langhaarigen Tiere. Sparen Sie Zeit beim Staubsaugen und bürsten Sie Ihre Haustiere täglich. Je weniger sie haaren, desto weniger Zeit verbringen Sie mit Staubsaugen!

Verwenden Sie Natron, um die Betten Ihrer Haustiere zu reinigen

Ein Hundebett ist ein Paradies für Flöhe, Zecken, Keime und Allergene. Während für das Waschen von Bettwäsche normalerweise handelsübliches Waschmittel oder eine milde Seife ausreichend ist, bewirkt die Zugabe einer Tasse Natron beim Waschen von Haustierbetten wahre Wunder. Natron neutralisiert zuverlässig Gerüche und hat eine hervorragende antibakterielle Wirkung.

Einfach, schnell und effizient - Haustierspielzeug in der Spülmaschine

Das Spielzeug Ihrer Haustiere kann Keime ansammeln und zu einem Nährboden für Bakterien werden, welche die Gesundheit Ihres Babys, Ihrer Familie und Ihrer Haustiere gefährden. Das Spielzeug Ihrer Haustiere sollte daher regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Wenn die Spielzeuge spülmaschinenfest sind, legen Sie sie einfach in die obere Ablage der Geschirrspülmaschine und lassen Sie die Maschine bei einem heißen Waschgang (ohne Reinigungsmittel) laufen. Das heiße Wasser sterilisiert die Spielzeuge.

Verwenden Sie Essig, um Gerüche aus Ihrem Teppich zu entfernen

Geben Sie Essig und warmes Wasser in eine Sprühflasche. Der Essiggeruch löst sich und viele andere Gerüche auf. Diese Methode ist eine ideale und schnelle Lösung, um Verschüttetes, Erbrochenes oder von Ihren Haustieren verursachte „Unfälle“ zu bereinigen. Beachten Sie jedoch, dass es sehr empfehlenswert ist, den Teppich einmal im Jahr professionell zu reinigen.Tipp: Denken Sie daran, dass Sie immer hypoallergene und tierfreundliche Reinigungsprodukte verwenden sollten, damit alle um Sie herum glücklich und gesund bleiben. Junge Kinder und haarige Begleiter sind sehr empfindlich und die Chemikalien in handelsüblichen Produkten sind bei Hautkontakt und Einatmen gesundheitsschädlich.

Exklusive Tipps, wenn Sie einen Hund haben

Zähneputzen des Hundes

Die Zahnpflege ist für Hunde genauso wichtig wie für Menschen. Neben Karies und Zahnschäden gibt es ein weiteres bedeutendes Problem der Mundgesundheit, vor dem wir unsere haarigen Freunde schützen können –  Parodontalerkrankungen. Diese entstehen meist im Zahnfleisch und werden durch Zahnsteinbildung verursacht. Wenn Sie die Zähne Ihres Hundes täglich putzen, verhindern Sie die Ausbreitung von Bakterien bei ihm und jedem, den er küsst. Wenn Ihr Hund verschmust ist und gerne jeden zu Hause küsst, sollten Sie nicht seine Bakterien, sondern seine Liebe verbreiten.

Halten Sie Ihr Haus auch nach dem Gassi-Gehen sauber

Der Schlüssel, um das Haus nach dem Gassi-Gehen sauber zu halten, ist, sich auf den Spaziergang mit dem Hund vorzubereiten! Es ist nicht nur notwendig, Ihren Hund spazieren zu führen, sondern es macht auch Spaß. Tatsächlich sollten Sie die körperliche Aktivität Ihres Hundes so gut wie möglich fördern. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Ihr Haus ständig mit Bakterien und Viren von außen belastet werden sollte.Das Haus nach dem Spaziergang sauber zu halten ist wichtig und sehr einfach, dank dieses einfachen Tricks. Bevor Sie aufbrechen, stellen Sie eine flache Schale oder eine Schüssel mit Wasser bereit und legen Sie ein großes Handtuch an die Tür. Wenn Sie zurückkehren, tauchen Sie die Pfoten Ihres Hundes in die Schale und reiben sie dann mit dem Handtuch trocken. Jetzt wird es keine Pfotenabdrücke oder Bakterien geben, wenn Sie Ihr Zuhause betreten.

So bleibt es frisch

Mit Hunden zu leben bedeutet nicht, dass Ihr Haus wie eine Hundehütte aussehen und riechen muss. Es frisch zu halten, ist mit etwas Disziplin und ein paar kleinen Tricks sehr einfach. Legen Sie ein Weichspülertuch in einen Bezug und bewahren Sie ihn unter dem Hundebett, dem Sofa oder den Stuhlkissen auf, wo Ihr Hund sich gerne ausruht. Dies trägt dazu bei, dass der Bereich sauber und frisch riecht.Befeuchten Sie ein Handtuch mit warmem Wasser und wischen Sie nach dem Essen das Futter von Mund und Gesicht Ihres Hundes ab. Hunde wischen sich nach dem Essen auf Teppichen oder der Couch den Mund ab, wenn sie nicht gesäubert werden. Hunde lieben es, Menschen abzulecken und ein schmutziger Mund kann Bakterien übertragen.Normalerweise werden Teppiche sehr schnell schmutzig und sind nicht wirklich sauber zu bekommen. Die durchschnittliche Bakterienanzahl auf dem Teppich eines Hausbesitzers beträgt 200.000 Organismen pro Quadratzentimeter. Stellen Sie sich jetzt den Teppich eines Hausbesitzers vor, der mit einem Haustier zusammen wohnt. Wenn Sie Ihr Zuhause rein halten wollen, ist die einfachste Lösung, Ihren Teppich zu entfernen und einen neuen Bodenbelag zu verlegen. Tipp: Denken Sie daran, waschen Sie Ihren Hund nicht zu oft!  Nicht mehr als ein Bad in drei Monaten. Häufiges Waschen kann die Haut reizen, wodurch die Haut schuppt und das Fell stumpf wird.

Das ist zu beachten, wenn Sie eine Katze haben

Das Haus mit Haustieren sauber zu halten, hat definitiv oberste Priorität. Katzen halten sich gern selbst sauber und ihre Fellknäuel überall im Haus zu finden, ist nicht besonders angenehm. Nur weil Sie eine Katze zu Hause haben, bedeutet das nicht, dass Ihr Zuhause wie eine Löwenhöhle aussehen sollte.Wenn es um die Körperpflege geht, brauchen Katzen nicht viel Hilfe. Sie sind von Natur aus so ausgestattet, dass sie sich selbst pflegen, ihre eigenen Wunden reinigen, die Ausbreitung von Bakterien verhindern und sich rein halten können. Dennoch kann eine Katze Ihr Zuhause nicht ganz allein sauber halten.GOLDENE REGEL: Saugen, saugen, saugen!

Ein sauberes Katzenklo bedeutet ein sauberes Kätzchen

Es ist sehr wichtig, das Katzenklo sauber zu halten. Ob Sie Ihre Katze nun schon seit vielen Jahren besitzen oder eine neue Katze in Ihr Zuhause mitbringen. Wenn Sie mit mehreren Katzen leben, sollte jede Katze idealerweise ein eigenes Katzenklo haben. Diese sollten mindestens zweimal täglich gereinigt werden. Kunststoff-Katzenklos sollten einmal im Jahr ausgetauscht werden, da sich hier Gerüche und Bakterien leicht festsetzen.  Darüber hinaus ist es ca. einmal pro Woche Zeit für eine Tiefenreinigung. Leeren Sie das Streu, füllen Sie die Box mit schäumendem Wasser und verwenden Sie eine Bleichlösung, um die Toilette gründlich zu reinigen. Geben Sie eine dünne Lage Natron in das Katzenklo, bevor Sie Katzenstreu einfüllen. Es sollte helfen, alle Gerüche zwischen den Streuwechseln zu unterdrücken. Ihre Katzen werden es Ihnen danken, denn Katzenklos, die nicht ausreichend sauber gehalten werden, sind eine häufige Ursache dafür, dass sich Katzen an einem anderen Ort im Haus erleichtern.

Warum Ihre Katze klettern muss

Sicher klettern zu können, ist ein wichtiger Bestandteil im Leben Ihrer Katze. Je mehr senkrechte Flächen Ihrer Katze zur Verfügung stehen, desto weiter dehnt sie ihr Territorium aus und entfernt sich von Ihrer Küchenzeile. In einem Haushalt mit mehreren Katzen kann es helfen den Frieden zu erhalten, wenn man über mehrere senkrecht verlaufende Flächen verfügt. Katzen geben sich untereinander verschiedene Ränge und können so ihren Status einnehmen. Je höher der Platz, desto höher ist der Rang, den die Katze einnimmt. Auch wenn Sie Ihrer Katze "eigentlich" die Küchenzeile verbieten, besteht die Gefahr, dass sie sich in Ihrer Abwesenheit trotzdem dort aufhält. So wandern die Pfoten, die vorher in einem Katzenklo gewühlt haben, auf den Oberflächen, auf denen Sie das Essen zubereiten. Sie sollten nicht nur einen guten Kratzbaum haben, sondern auch alle vertikalen Flächen in Ihrem Zuhause täglich reinigen.

Wie viel Katzenhaar ist zu viel Katzenhaar?

Katzenhaare können sehr fest haften und schwer zu entfernen sein. Ein guter Staubsauger ist für die Bewältigung von Katzenhaaren unerlässlich. Allerdings ist Ihr Zuhause wahrscheinlich mit „schwer zu sehenden“ Katzenhaaren übersät, die Sie bisher noch nicht entfernt haben. Die Haare sammeln sich sehr schnell zusammen mit Staub und Bakterien an, die mindestens einmal täglich abgesaugt werden sollten. Die Reinigung mancher Oberflächen ist schwieriger als bei anderen, dazu gehören zum Beispiel Teppiche. Nichtsdestotrotz werden diese einfachen und effektiven Tipps Ihnen helfen, ein katzenhaarfreies Zuhause zu schaffen.

  • Bürsten Sie die Oberfläche mit einem Bimsstein und sammeln Sie die verbliebenen Haare auf. Dann entfernen Sie die Haare vom Stein und werfen sie weg.
  • Verwenden Sie eine Plastiksandale oder einen Croc. Ziehen Sie die Sandale über Ihre Hand und streichen Sie mit ihr über den Teppich. Streichen Sie dann über die Schuhsohle und Sie werden sehen, wie sich die Haare lösen.
  • Verwenden Sie einen nassen Gummihandschuh für die Möbel. Sie können Tierhaare von Stoff und Möbeln entfernen, indem Sie den Handschuh leicht anfeuchten und dann mit ihm über die Oberfläche streichen. Wenn Sie fertig sind, spülen Sie die Haare einfach ab.
  • Tipp: Denken Sie daran, stets ungiftige Reinigungsmittel zu verwenden! Katzen können versehentlich schädliche Chemikalien zu sich nehmen, wenn sich bei ihrer Pflege noch Reinigungsmittel auf ihrem Fell befindet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
  • Habe zwei hunde

    Freunde auch die empfindlichen riechen meine Hunde in der Wohnung nicht außer es regnet draußen udn wir kommen gerade vom gassi was ich mache ganz einfach regelmäßig lüften Kaum Teppiche in der Wohnung hundebetten regelmäßig waschen Hundepfoten mit babytüchern abwischen alles was ihr sagt hilft

  • Essigreiniger ist super ,wenn man Tiere hat....

    Hallo ,ich kann nur sagen ich habe jetzt noch eine Katze und eine Hündin , habe in dieser Wohnung 2 große Hunde gehabt eine ist 10 und die andere 11,5 Jahre alt geworden eine Katze ist jetzt mit 17 Jahren verstorben den anderen Kater habe ich noch er ist der Bruder und auch 17 Jahre alt ,aber meine Wohnung hat nie nach Hund oder Katze gerochen ,meiner Hündin wird nach jeden Sparziergang die Pfoten sauber gemacht und der Po feucht und dann trocken gemacht.
    Sollte es draußen geregnet , wird meine Hündin trocken gemacht mit einem Handtuch und anschließend kommt der Föhn meine Hündin liebt es ,so entsteht erst gar nicht ein feuchter Geruch , und es richt nicht nach Hund ,dass sagen auch meine Besucher ,die sagen immer man riecht gar nicht ,dass du Tiere hast .