Genius CI Header

So reinigen Sie Ihren Balkon schnell und effektiv

Mindestens 1 mal im Jahr steht es an: Der Balkon muss gereinigt werden. Staub und Schmutz haben sich über das Jahr angesammelt. Doch wann ist ist die beste Zeit für die Reinigung? Viele reinigen ihren Balkon erst im Frühjahr im Zuge des Frühjahrsputzes, doch auch eine frühere Reinigung kurz vor dem Winter ist zu empfehlen. So sparen Sie sich die Arbeit, wenn das Wetter wieder schöner ist und können die ersten Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut so richtig genießen. Welche Elemente auf dem Balkon gereinigt werden sollen und wie Sie mit Ihrem Balkon im Winter umgehen sollten, erfahren Sie hier!

Inhaltsverzeichnis

Balkonmöbel reinigen

Die Reinigung von Balkonmöbeln, geht mit ein paar einfachen Tricks schneller als gedacht. Plastikmöbel lassen sich am einfachsten reinigen. Einfach mit einem feuchten Lappen abwischen und gegebenenfalls noch ein paar Tropfen Spülmittel dazugeben und schon sehen die Möbel wie neu aus. Holzmöbel sind für Viele aber dann doch ansprechender. Die Pflege ist ein wenig aufwändiger:Zunächst entfernt man groben Schmutz mit einer Bürste oder einem Baumwolltuch. Danach brüstet man die Möbel mit einer Bürste mit mittelharten Borsten und einer Lauge aus Naturseife ab. Die Seifenlauge wirkt rückfettend und pflegt das Holz somit. Die Seifenreste einfach mit einem Tuch abwischen und fertig ist die Reinigung der Möbel.

 

Balkonböden reinigen

Wie Sie den Balkonboden reinigen, hängt von seiner Beschaffenheit ab. Handelt es sich um einen Holzboden, Fliesen oder Steinboden? Die verschiedenen Böden bedürfen einer individuellen Pflege und sind unterschiedlich aufwändig in der Instandhaltung.

Steinboden: Der Steinboden lässt sich am einfachsten reinigen. Einfach nur kehren und schon ist der Boden gereinigt. Robust in der Optik, ist er allerdings nicht jedermanns Sache.

Fliesen: Fliesen sind ansprechend in der Optik und es gibt sie in den unterschiedlichsten Variationen. Auch die Fliesen lassen sich schnell und effektiv säubern. Einmal im Jahr eine gründliche Reinigung mit Bodenreinigungsmittel und Bürste genügt. Falls die Verschmutzungen hartnäckiger sind, den Boden mehrere Stunden mit Seifenlauge einwirken lassen. Letztlich nur noch alles trockenwischen und schon sehen die Fliesen wie neu aus.

Holzboden: Einen Holzboden zu reinigen ist ein wenig anspruchsvoller als Fliesen und Steinböden. Doch mit ein paar Tricks geht es. Wenn der Holzboden häufig Feuchtigkeit ausgesetzt wird bilden sich unschöne Moosen und Algen, die sich nicht einfach wegschrubben lassen. Hilfe schafft ein Moos- und Algenentferner. Zudem sollten Sie den Boden regelmäßig mit einem Besen oder mit einem Staubsauger kehren bzw saugen. Ideal ist dabei ein kabelloser Staubsauger, wie z.B. der INVICTUS X9. Ausgestattet mit einem leistungsstarken BLDC Motor und revolutionärem Zubehör gelingt die Reinigung gründlich, schnell und einfach. Zudem braucht das Holz eine Schutzschicht, damit es sich gut über das Jahr hält. Deshalb empfiehlt es sich den Boden nach der Reinigung einzuölen. Von Zeit zu Zeit ist auch eine Lasierung notwendig, damit sich weniger Schmutz ansammelt und Sie somit weniger Arbeit haben.

 

Exkurs: Wie mache ich meinen Bakon winterfest?

Der erste Schnee liegt in der Luft und die Temperaturen sinken langsam. Um Ihre Pflanzen gegenüber Kälte und Frost zu schützen reichen ein paar kleine Kniffe. In der Regel unterscheidet man zwischen winterharten und nicht winterharten Pflanzen. Zu den winterharten Pflanzen zählen z.B. Rhododendron, Heidepflanzen, Hortensien etc. Schnee und Frost können ihnen nichts anhaben. Dennoch ist es wichtig, sie am besten dicht an die Hauswand zu stellen, damit sie vom Wind geschützt werden.

Nicht winterharte Pflanzen wie Geranien, Hibiskus und Palmen sollten Sie zum Überwintern, in ein geschütztes Quartier wie die Garage oder den Keller bringen. Achten Sie dennoch, dass die Pflanzen genügend Licht und Wasser bekommen und die Räume nicht zu stark beheizt sind. Nicht nur die Pflanzen sollten vor Frost geschützt werden, sondern auch z.B. der Wasserzulauf in den Außenwasserleitungen.

Drehen Sie den Wasserzulauf ab und entleeren Sie das Restwasser über dem Ablaufhahn. So verhindern Sie, dass Außenwasserleitungen wegen der Kälte aufplatzen. So können Sie Ihren Balkon auch im Winter weiterhin nutzen und bei schönem Wetter auch mal kurz draußen Luft schnappen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.