Richtig einkaufen

Richtiges Einkaufen spart GeldWir kennen es alle. Wir stehen vor unserem Kühlschrank und haben nichts Richtiges zu Essen im Haus, obwohl wir erst einkaufen waren oder unsere Vorräte sind lange abgelaufen, weil sie in den Tiefen des Kühlschrankes oder der Speisekammer verschwunden sind. Dabei wandern mehrere Hundert Euro pro Jahr mit in die Mülltonne. Mit den folgenden 4 einfachen Tipps und Tricks kann dies vermieden werden und Sie werden blitzschnell ein Profi im richtig einkaufen! Dabei kann man auch noch Geld sparen und schont die Umwelt und die Ressourcen, da weniger Müll fabriziert wird. So einfach geht’s:

Inhaltsverzeichnis

Bestandsaufnahme

Habe ich noch Nudeln zu Hause? Wie viel Mehl war noch in der Packung oder reicht das Brot noch für die ganze Woche? Oft wissen wir dies während dem Einkauf nicht und kaufen nochmal etwas dazu. Am Ende haben wir viel zu viele Lebensmittel in unserem Vorratsschrank, die wir gar nicht verzehren können. Einfacher Tipp: Ordnung in das Vorratssystem bringen und vor dem Einkauf schauen, was noch in welcher Menge von welchem Lebensmittel vorrätig ist. Dann nur noch das Einkaufen, was gebraucht wird und wo Nachkaufbedarf besteht.

Einkaufen nach Plan

Einkaufen mit Einkaufszettel... mit dem guten alten Einkaufzettel. Nach der Bestandsaufnahme einfach aufschreiben, was wirklich gebraucht wird und nur das kaufen was auf der Einkaufliste steht. So wird nichts vergessen und es landen nur Dinge im Einkaufswagen, die wirklich gebraucht werden. Noch ein Tipp: Nicht hungrig einkaufen gehen – wer hungrig einkaufen geht neigt dazu, viel mehr einzukaufen, als tatsächlich nötig. Ein weiterer guter Ansatz: Lesen Sie Angebotsblättchen! Oft warten darin super Angebote, bei denen Sie richtig Geld beim Einkaufen sparen können.

Vorrausschauend einkaufen

Oftmals locken günstige Großpackungen oder Mehrwert-Aktionen. Meistens kann die Masse an Lebensmitteln aber nicht aufgebraucht werden, bevor sie nicht mehr genießbar ist. Achten Sie beim Einkaufen darauf, dass Sie nur die Menge kaufen, die Sie auch benötigen und verzehren können. Planung ist hier alles! Machen Sie sich dafür am Besten am Anfang der Woche einen Essensplan für die ganze Woche und kaufen Sie danach ein.

Richtige Aufbewahrung

Die richtige Aufbewahrung verlängert die Haltbarkeit von LebensmittelnGerade erst eingekauft und schon fangen Obst und Gemüse an braun oder welk zu werden. Schnell sind diese nicht mehr genießbar und werden weggeworfen. Die Lösung: Lebensmittel richtig lagern. Fangen wir an mit der Ordnung im Kühlschrank – Gemüse sollte im Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahrt werden. Hier wird es vor zu großer Kälte und Nässe geschützt. Direkt über dem Gemüsefach ist es am Kältesten – dort sollten Fleisch-, Wurst- und Fischwaren aufbewahrt werden. Darüber sollten Milchprodukte wie Joghurt, Quark etc. aufbewahrt werden. Im obersten Teil des Kühlschrankes sollten Lebensmittel wie Käse, Eier, Butter etc. stehen. Obst sollte an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden. Trockene Lebensmittel wie Nudeln, Mehl, Zucker, Reis, Grieß, Couscous etc. sollten an einem dunklen, trockenen Ort in luftdichten Gläsern/Dosen aufbewahrt werden. Brot hält sich in einem Brotkasten frisch.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.