Gnocchi

Allgemein

Dieses italienische Gericht besteht aus kleinen ovalen Kugeln die etwas plattgedrückt aussehen. Man nennt sie Gnocchi und sind so etwas wie kleine Klößchen. Auch findet man sie immer häufiger auf unseren Speiseplan. Sie sind mittlerweile recht beliebt und schmecken Kindern genauso wie Erwachsenen. Oft werden sie allerdings mit Pasta verwechselt. Doch auch wenn sie ihnen ein klein wenig ähnlich sind, so sind sie keine Nudeln. Sie bestehen vor allem aus zerstampften Kartoffeln die, ähnlich wie Pasta, kurz in kochendes Wasser gegeben werden. Man kann diese kleinen Klöße wirklich zu fast allem essen. Egal ob zu Spinat, Tomaten, Fleisch, Fisch, Gemüse oder mit Käse, sie passen quasi zu allem. Man kann sie in jedem Supermarkt fertig kaufen, aber es lohnt sich auch sie selbst zu machen. So kann man sie dann auch noch mit Gewürzen oder Kräutern aufpeppen und ihnen eine ganz persönliche Note geben kann.

Herkunft

Herkunft

Italien, Deutschland, Frankreich

Einkauf

Einkauf

Wer Gnocchi selbst machen möchte, sollte darauf achten, dass er mehlige Kartoffel kauft. Bei fertigen Gnocchi sollte darauf geachtet werden, dass der Kartoffelanteil sehr hoch ist und dass sie frei von Konservierungsmitteln sind. Die Verpackung sollte unbeschädigt und das Haltbarkeitsdatum ausreichend lang sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man kann die Gnocchi ganzjährig im Handel bekommen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Gnocchi gehören immer in den Kühlschrank, egal ob sie fertig gekauft oder selbst gemacht wurden. So kann man sie bis zu 4 Tage aufbewahren.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, E, Kalium, Natrium, Chlorid, Eisen, Zink, Mangan

Genius-Küchentipp: Gnocchi Rezept

Ein einfaches Rezept um Gnocchis selbst zu machen für ca. 2 Portionen kommt hier; 400 g mehlige Kartoffeln mit Schale als Pellkartoffeln gekocht, 100 g Mehl, etwas Muskat und Salz. Nach dem Kochen der Kartoffeln diese pellen und sofort durch eine Kartoffelpresse geben. Alternativ mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Mehl auf eine Arbeitsplatte geben und die zerstampften Kartoffeln und etwas Salz und Muskat darauf geben. Nun alles mit dem Mehl per Hand verkneten bis ein leicht klebriger Teig entsteht. Dann nach und nach etwas Teig nehmen (den Rest Teig immer mit Folie abdecken) und fingerdick zu einer Rolle formen. Dann von der Rolle ca. 1,5 bis 3 cm lange Rauten- Stücke abschneiden. Hände und Fläche sollten dabei immer etwas bemehlt sein. Nun mit Hilfe einer Gabel auf einer Seite der Stückchen Rillen eindrücken. So bleibt die Sauce später besser haften. Die fertig geformten Gnocchi werden auf ein bemehltes Küchentuch gegeben ohne dass sie sich berühren. So können sie etwas trocknen bis man sie zubereiten möchte. Zum Kochen gibt man die Gnocchi dann einfach ins kochende Wasser. Kommen diese dann im Topf hoch, so sind sie fertig und man schöpft sie aus dem Topf ab. Dazu passt einfach und gut, eine leckere Tomatensoße.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.