Vollkornbrot

Allgemein

Brot ist nicht gleich Brot. Als das gesündeste Brot aller Sorten, gilt das Vollkornbrot. Damit sich ein Brot auch Vollkorn nennen darf, muss es einige Auflagen erfüllen. Das verwendete Mehl muss zu 90 Prozent aus dem ganzen Getreidekorn bestehen. Weißbrot z.B. wird nur aus geschältem Weizen gemahlen. Daher darf es sich nicht Vollkorn nennen. Darüber hinaus verwendet man für Vollkornbrot folgende Zutaten; Wasser, Hefe, Sauerteig, Salz und andere Gewürze. Vollkornbrot wird in der Regel aus einer Mischung von Roggen- und Weizenvollkornmehl hergestellt. Seit ca. 10.000 Jahren gehört das Getreide zu den menschlichen Grundnahrungsmitteln und bereits 300 v. Chr. stellten die Griechen schon über 70 verschiedene Brotsorten her und galten damals als Weltmeister im Brot backen. Heute sind wir Deutschen es mit über 3000 verschiedenen Sorten Brot.

Herkunft

Herkunft

Deutschland, Österreich, Schweiz

Einkauf

Einkauf

Ein gutes Vollkornbrot erkennt man daran, wie es hergestellt wurde. Brot sollte frei von Zusatzstoffen und keine Fertigbackmischen sein. Gutes Vollkornbrot erkennt man an seinem aromatischen, frischen, säuerlichen Aroma und seiner Kruste. Diese sollte knackig sein und Röstaromen haben und so ein Brot findet man vor allem in einer Bäckerei.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Vollkornbrot ist das ganze Jahr über erhältlich.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Brot lagert man am besten bei Zimmertemperatur im Brotkasten oder in einem Topf mit Deckel (diesen leicht schräg drauflegen). So hält sich das Brot ein paar Tage. Brot, egal welche Sorte, gehört nicht in den Kühlschrank. Dort verliert das Brot schnell an Geschmack und Feuchtigkeit, dieser Prozess (Retrogradation genannt) wird durch die Kälte beschleunigt und das Brot trocknet bis zu 3-mal schneller aus.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin B, E, Natrium, Chlorid, Kalium, Eisen, Mangan, Zink

Genius-Küchentipp: Vollkornbrot und Weißbrot im Vergleich

Für eine ausgewogene Ernährung empfiehlt es sich, eher auf Vollkornbrot zurück zu greifen als auf Weißbrot. Vollkornbrot sättigt besser und länger und man isst weniger. Aber ist Vollkornbrot gesünder als Weißbrot? So einfach ist diese Frage gar nicht zu beantworten. Vollkornbrot hat mehr Nährstoffe und Ballaststoffe als Weißbrot. Daher sättigt es auch besser. Aber Weißbrot ist bekömmlicher für Menschen mit empfindlichen Magen. Da Vollkornbrot Säure enthält, kann es bei empfindlichen Menschen zu Sodbrennen führen.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.