Mund- und Nasenschutzmasken richtig reinigen und
aufbewahren

Das Tragen von Schutzmasken ist nur dann sinnvoll, wenn diese auch regelmäßig und richtig gereinigt und gelagert werden. Nur so können wir uns und unsere Mitmenschen schützen. Hier können Sie die Tipps nachlesen, die Sie beachten sollten.

Inhaltsverzeichnis

Mund- und Nasenschutzmasken richtig reinigen

Sollten Sie Stoffmasken nutzen, können Sie diese regelmäßig reinigen. Einwegmasken sollten nach einmaligem Tragen entsorgt werden.

Die Stoffmasken können Sie auf drei verschiedene Arten reinigen:

In der Waschmaschine: Die Masken sollten bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Achten Sie darauf, dass dabei das ECO-Programm ausgeschaltet ist, da die Temperatur sonst ggf. nicht erreicht wird. Zusätzlich können Sie bei dem dem Waschgang noch Hygienewaschmittel nutzen, anstelle von normalem Waschmittel. Hängen Sie die Maske nach dem Waschen auf, damit sie vollständig trocknen kann.

Im Topf: Alternativ können Sie die Maske auch in einem Kochtopf reinigen. Kochen Sie dazu Wasser in einem Kochtopf auf und kochen Sie die Masken für mindestens 5 Minuten in dem Wasser. Anschließend können Sie die Masken aus dem Wasser holen und trocknen lassen. Sollte die Maske allerdings sichtlich verschmutzt sein, sollten Sie die Alternative mit der Waschmaschine wählen, denn so verschwinden auch Make-up, Lippenstift oder andere Rückstände.

Mit dem Bügeleisen: Auch mit dem heißen Bügeleisen können Sie die Viren auf der Maske abtöten. Achten Sie dabei darauf, dass die Maske richtig heiß gebügelt wird. Diese Variante ist allerdings auch nur möglich, wenn die Maske nicht sichtlich verdreckt ist. Die meisten Damen werden ihre Masken in der Waschmaschine waschen müssen, da sich schnell Make-up- und Lippenstiftflecken auf den Innenseiten der Masken sichtbar machen. Generell kann das Bügeln auch zusätzlich zu den ersten beiden Varianten angewendet werden. So haben die Viren keine Chance und sie sehen glatt und gepflegt aus.

 

Schutzmasken richtig lagern

Saubere Masken sollten an einem sauberen Ort gelagert werden. Suchen Sie sich einen Platz in einer Schublade o.ä., in der nur die sauberen Masken liegen. Vor dem Aufziehen der Maske, sollten Sie sich immer die Hände waschen. Fassen Sie die Maske dann auch nur an den Gummibändern und nicht am Stoff selbst. Nachdem Sie eine Maske wieder abgenommen haben, sollten Sie diese direkt waschen oder aber sicher aufbewahren. Legen Sie die Maske dazu in einen geschlossenen Behälter oder in einen Zipp-Beutel mit Verschluss.

So verhindern Sie Kontakt mit kontaminierten Stoffteilen und halten unbenutzte Masken hygienisch sauber. Nach dem Abnehmen sollten Sie sich ebenfalls immer direkt die Hände waschen. Achten Sie zudem darauf, dass Sie die Maske beim Tragen nicht anfassen, denn so gelangt Schmutz an die Maske. Beim Abnehmen sollten Sie die Maske immer an den Gummibändern fassen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.