Frikadellen einfach gemacht

Die Frikadelle, die auch Klops, B(o)ulette, Fleischküchle genannt, ist ein flach gedrückter Hackfleischklos, welcher gebraten wird.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft der Frikadelle

Die ältesten Aufzeichnungen lassen auf eine Herkunft in Frankreich schließen. Dort wurde das Wort „fricandeau“ bereits im 16. Jahrhundert verwendet und stand für eine gespickte und gebratene Kalbsschnitte. Lateinisch bedeutet „frigere“ übrigens rösten. Seit dem 17. Jahrhundert ist das Wort Frikadel nachweislich auch im deutschen Sprachgebrauch zu finden.

Hackfleisch richtig einkaufen und aufbewahren

Es besteht die Möglichkeit, bereits fertige-gewolftes Hackfleisch zu kaufen oder sich dieses mit dem Fleischwolf selbst herzustellen. Traditionell handelt es sich hierbei um eine Mischung aus Rinder- und Schweinefleisch. Rinderhack ist auch sehr beliebt. Mittlerweile können auch weitere Fleischmischungen erworben werden. Hackfleisch sollte immer direkt frisch am selben Tag verarbeitet werden. Die fertigen Frikadellen dagegen überdauern bei guter Lagerung im Kühlschrank problemlos zwei bis drei Tage.

Die Zubereitung der perfekten Frikadelle

Zutaten: Hackfleisch, Ei, Zwiebeln, Brötchen oder Brot, Milch (alternativ auch Wasser und Sahne).

Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, Knoblauch, Senf, Petersilie, Majoran, Muskat

Zubereitung: Die Brötchen (oder Brot/Toastbrot) in Milch (oder Wasser/Sahne) eingelegen und gut ausdrücken. Zwiebeln würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten. Hackfleischmischung je nach Geschmack mit Gewürzen/Kräutern und den Zwiebeln anreichern und das Ei und die Brötchenmasse untermengen. Auf 500 g Hackfleisch kommt ca. 1 Brötchen. Je nach Gusto kann die Mischung aber variieren. Aus der entstandenen Masse entnimmt man tischtennisballgroße Kugeln und drückt diese etwas flach. Die entstehenden Fladen sollten etwa handtellergroß werden. Diese werden in einer erhitzten Pfanne unter Zuhilfenahme von Speise- oder Olivenöl goldbraun angebraten.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
  • lecker frikadellen.....

    manchmal welze ich meine noch in semelbrösel dann werden die so schön knusprig beim braten,.