Karamellisieren

Kochen wie ein Gourmet-Chef, dass würde jeder gerne können. Mit dem Erlernen Zucker zu karamellisieren, kommen Sie dieser Vorstellung ein ganzes Stück näher. Mit ein bisschen Übung und gutem Timing werden Sie spielerisch mit dieser Technik zurechtkommen.

Inhaltsverzeichnis

 

Trocken karamellisieren

Um Zucker zu karamellisieren benötigen Sie einen großen Topf oder Pfanne. In beiden Fällen sollte sie unbeschichtet, trocken und fettfrei sein. Notwendig ist ein Holzlöffel mit langem Stiel und weißer Haushaltszucker.

Zunächst verteilen Sie gleichmäßig eine Schicht Zucker am Boden des Topfes oder der Pfanne.

Als nächstes erwärmen Sie den Zucker bei mittlerer Temperatur. Warten Sie bis sich dieser verflüssigt und karamellisiert. Rühren Sie die Masse nicht um, da der Zucker dann unregelmäßig erwärmt wird und stellenweise verbrennen kann.

Bleiben Sie die ganze Zeit beim Zucker und beobachten ihn genau. Wenn der richtige Bräunungsgrad erreicht ist, kann es sich um Sekunden handeln bis das Karamell schon verbrannt ist.

Sobald die richtige Bräune erreicht ist, ziehen Sie den Topf/ die Pfanne sofort von der Herdplatte und halten den Boden in eine Schüssel mit kaltem Wasser, um den Kochprozess zu stoppen.

Nass karamellisieren

Eine für Anfänger etwas leichtere Methode ist es, Karamell aus einem Zucker-Wassergemisch zu kochen. Dazu Zucker und Wasser im Verhältnis 3:2 mischen und in einem Topf kochen. Sobald das Gemisch den gewünschten Farbton erreicht hat, schütten Sie die Masse aus dem Topf oder verarbeiten diese weiter.

Zu beachten

Karamell wird bis zu 200 Grad heiß und kann leicht spritzen. Deswegen sollten Sie beim Kochen lange Kleidung tragen und aufmerksam sein. Außerdem sollten Kinder am besten nicht dabei sein oder zumindest unter ständiger Aufsicht stehen. Wie schon erwähnt sollten Sie das Karamell während des Kochens nicht aus den Augen lassen damit es nicht unbemerkt verbrennt.

Wo kann man Karamell einsetzen?

Karamell ist vielseitig verwendbar sowohl für Süßspeisen als auch herzhafte Gerichte. Zum Beispiel Karamell-Sahne-Sauce, Bonbons, Creme Brûlée oder als Überzug für Gebäck. In China ist karamellisiertes Schweine- und Hühnchenfleisch sehr beliebt. Aber es gibt noch so viel mehr!

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, einfach ausprobieren. Sie können Ihr Karamell auch mit Zitronensaft, Salz oder Nüssen verfeinern.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.