Fetakäse

Allgemein

Der Feta ist so sehr verbunden mit Griechenland wie kaum ein anderes Lebensmittel. Sein Ursprung liegt, laut Legende, bei den Göttern. Kein Geringerer als der griechische Halbgott Aristaios soll den Menschen gezeigt haben, wie man Feta herstellt. Kein Wunder also, dass kaum jemand ihm wiederstehen kann. Sein Name bedeutet übersetzt auch Stück oder Scheibe und genauso wird er heute noch angeboten. Im Gegensatz zu anderem Käse, ist der Feta eher krümelig und weich. Man kann ihn aus Schafs- Ziegen- oder auch Kuhmilch herstellen. Wobei der originale Feta aus Schafsmilch (mindestens 70%) gemacht wird und nur Anteile von Ziegenmilch enthalten darf. Das haben sich die Griechen im Jahre 2002 schützen lassen. Käse der weniger oder gar keine Schafsmilch enthält, wird als Hirtenkäse bezeichnet. Aber so oder so, mit seinem salzig-säuerlichen und würzigen Geschmack, gehört er mit zu den beliebtesten Käsesorten auch in deutschen Küchen. Er ist auch als Proteinquelle für Vegetarier und Sportler sehr geeignet. Man kann ihn kalt z. B. im Salat oder als Dip ebenso genießen wie heiß. Er passt gebacken, gegrillt, paniert oder gebraten zu Gemüse und Fladenbrot.

Herkunft

Herkunft

Deutschland, Griechenland, Dänemark, Niederlande, Spanien, Türkei

Einkauf

Einkauf

Der Feta Käse sollte immer in einer Schüssel mit Salzlake in der Käsetheke liegen.  Bei abgepacktem Feta muss die Verpackung unbeschädigt und das Haltbarkeitsdatum ausreichend lang sein. Im besten Fall hat der Feta ein Bio-Siegel und ist aus Schafsmilch hergestellt. Daher sollte man immer einen Blick auf das Etikett werfen, dort findet man diese Angabe.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Feta bekommt man ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Man lagert Feta Käse am besten in seiner Orginalverpackung mit der Salzlake. Feta als Schnittkäse kann man in ein feuchtes Tuch einschlagen, aber das muss man dann einmal täglich auswaschen und neu befeuchten. Doch egal ob am Stück oder in Scheiben, er muss immer kühl und verschlossen/ eingepackt, im Kühlschrank aufbewahrt werden. So hält sich Feta Käse ca. 1 Woche.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer

Genius-Küchentipp: Fetakäse überbacken mit Tomaten 

Eine tolle Sache, die man zum Grillen reichen kann oder auch einfach nur so mit Brot und Wein genießt, ist überbackener Feta mit Tomaten. Es schmeckt nach Sommer, Sonne und Meer. Dazu einfach 1 Feta, 1 gehackte Knoblauchzehe, 250 g halbierte Kirschtomaten, 1 gehackte rote Zwiebel, 1- 2 in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln, 2 TL getrocknete italienische Kräuter, Chiliflocken, Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl nehmen. Jetzt einfach den Feta mittig in eine Auflaufform legen. Das Öl mit den Kräutern, Gewürzen, Zucker und Knoblauch mischen. Die Tomaten, die rote Zwiebel und Frühlingszwiebeln um den Feta in die Form legen und die Ölmischung nun über alles verteilen. So kommt die Auflaufform bei 200 Grad für ca. 20- 25 Minuten in den Backofen (bei Umluft ca. 180 Grad). Sind die Tomaten leicht gebräunt ist es fertig und kann serviert werden.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.