Fol Epi

Allgemein

Der Fol Epi ist ein halbfester Schnittkäse, der aus Kuhmilch hergestellt wird. Dieser ist aus Frankreich aus dem Loire Tal auch zu uns gekommen. Sein Name bedeutet übersetzt, „eigenwillige Ähre“ was auch erklärt warum auf dem Käseleib die Form einer Ähre abgebildet ist. Wie alle Käsesorten ist auch der Fol Epi eigentlich nur eingedickte Milch und doch unterscheiden sich alle Sorten geschmacklich sehr. Der Fol Epi wird aus französischer Milch hergestellt und reift dann bis zu 2 Monate in Reifekellern. Er hat ein mildes Aroma und ist dabei leicht nussig im Geschmack. Ist er etwas länger gereift, so heißt er Fol Epi Caractere oder Intense. Diese Variationen sind kräftiger im Aroma und Geschmack. Es gibt ihn noch in weiteren Sorten, wie z. B. mit Kräutern oder auch mit Kürbiskernen. Man kann ihn in Scheiben geschnitten und abgepackt im Kühlregal finden. Aber auch frisch vom Laib geschnitten ist er in fast jeder Käsetheke zu Hause. Dieser Käse eignet sich auch wunderbar für ein Käsefondue und zum Überbacken.

Herkunft

Herkunft

Frankreich

Einkauf

Einkauf

Käse sollte im Handel immer kühl gelagert sein. In guten Käse-Fachgeschäften und Abteilungen ist es auch möglich den Käse zuvor zu kosten. Dies ist natürlich gut, da Käse, wie auch der Fol Epi, verschiedene Reifgrade und Geschmäcker haben kann. So hat man die Möglichkeit ganz leicht den zu finden, der einem am besten schmeckt.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man kann den Fol Epi ganzjährig im Handel kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Man lagert Käse am besten immer kühl (5- 6°C) und dunkel. Vor dem Verzehr sollte jeder Käse aus dem Kühlschrank genommen werden. Bei Zimmertemperatur kann er dann seinen vollen Geschmack entfalten.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, Calcium, Kalium, Natrium, Eisen, Iodid

Genius-Küchentipp: 

Viele Käsesorten, vor allem die Schnittkäsesorten, haben eine Rinde. Es ist leider nicht immer klar, ob sie mitgegessen werden kann. Grundsätzlich gelten natürlich die Angaben des Käseherstellers. Beim Fol Epi kann man ganz einfach sagen, dass alle Sorten, die es in den Original-Verpackungen im Kühlregal zu kaufen gibt, die Rinde mitgegessen werden kann. Bei den Sorten aus der Käsetheke ist die Rinde nicht zum Verzehr geeignet. Doch wegen Listeriose in Milch bzw. Käseprodukten, sollte man bei Schwangerschaft keinen Fol Epi verzehren. Das gilt aber für alle Halbhartkäsesorten und für Weichkäse-, Blauschimmel-, Rohrahm- und Rohmilch-, Weich- und Frischkäse Sorten die aus roher und/ oder pasteurisierter Milch hergestellt werden.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.