Livarot

Allgemein

Der Livarot ist ein Weichkäse, der aus Rohmilch hergestellt wird. Er hat eine gewaschene Rinde, die orange-rot leuchtet. Er reift mindestens 3 Wochen im feucht-warmen Keller. Wie sein Name vermuten lässt, kommt er aus Frankreich. Um genau zu sein, stammt er ursprünglich aus der Umgebung des Dorfs Livarot, das in der Normandie liegt. Er zeichnet sich durch seinen kräftigen Geschmack und Aroma aus. Der Livarot gehört zu den Käsesorten, die vor allem zum Abschluss eines Essens gereicht werden, zumeist zusammen mit anderen Käsesorten auf einer Käseplatte. Auch wird er nicht, wie z. B. ein Camembert gebacken und als eigenes Gericht gegessen. Diesen Käse genießt man pur zu einem Glas Bordeaux oder Burgunder. Nimmt man ein Stück von ihm in den Mund, so wird man merken, wie dieser Käse auf der Zunge zergeht und dabei seinen kräftigen Geschmack entfaltet.

Herkunft

Herkunft

Frankreich

Einkauf

Einkauf

Abgepackter Käse sollte eine unbeschädigte Verpackung haben und das Haltbarkeitsdatum sollte ausreichend lang sein. Das Aroma sollte angenehm und nicht zu scharf sein, denn je stärker das Aroma umso älter ist er bereits. Auch sollte der Käse weich sein, wenn man leicht auf ihn drückt.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Livarot bekommt man ganzjährig im Handel kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Der Livarot sollte immer gut verpackt (am besten in Frischhaltefolie oder seiner Originalverpackung), kühl und trocken im Kühlschrank z. B. im Gemüsefach aufbewahrt werden. Dieser Käse hält sich so mindestens 2 Wochen.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, E, Calcium, Chlorid, Natrium, Eisen, Zink, Kupfer

Genius-Küchentipp: 

Da der Livarot, wie auch der Camembert und andere Sorten Käse, aus Rohmilch hergestellt werden, gilt für diese Sorten Vorsicht während einer Schwangerschaft. Das liegt an den Bakterien Listerien. Diese können dem Ungeborenen Schaden zufügen. Das passiert zwar nur sehr selten, doch will man natürlich kein Risiko eingehen, wenn man ein Kind erwartet. Daher sollte man immer auf das Etikett auf der Verpackung eines Käses achten. Dort findet man einen Hinweis, wenn ein Käse aus Rohmilch hergestellt wurde. Es gibt allerdings eine Ausnahme und das ist gereifter Hartkäse wie der Emmentaler oder auch der Parmesan.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.