Hafermilch

Allgemein

Die Hafermilch ist, wie auch Mandel- Reis- Nuss- und Sojamilch, eine pflanzliche Milchalternative. Aber genau weil sie nur eine Alternative zur Kuh- Ziegen- und Schafsmilch ist, darf sie rein rechtlich gesehen, überhaupt nicht Milch genannt werden. Korrekterweise darf sie nur als Haferdrink deklariert werden. Sie besteht aus nur drei Zutaten und diese sind Wasser, Hafer und Salz. Man kann sie aber auch leicht gesüßt bekommen bzw. selbst machen. Dann ist noch Süße aus Früchten oder Zucker darin. Viele Alternativen zur Kuhmilch sind allerdings recht teuer und nicht unbedingt für heiße Getränke geeignet. Bei der Hafermilch ist dies anders. Sie flockt nicht in heißen Getränken aus und ist im Vergleich zu den anderen pflanzlichen Sorten günstig. Auch von ihrem Aussehen her, kommt sie der Kuhmilch recht nahe. Selbst im Geschmack ist sie ihr ähnlich. Sie schmeckt ganz leicht nach Getreide und etwas süßlich. So eignet sie sich zum Pudding machen genauso wie für Milchshakes oder zum veganen Milchreis kochen. Sie ist rundum eine tolle Alternative zur Kuhmilch.  Auch kann sie zum Backen verwendet werden. Man bekommt Hafersahne und auch Joghurt aus Hafermilch zu kaufen.

Herkunft

Herkunft

Deutschland, Niederlande, Österreich

Einkauf

Einkauf

Da es kinderleicht ist sie selbst zu machen, muss man nicht allzu viel beachten. Wer aber fertige Milch kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass keine Zusatzstoffe und Konservierungsmittel enthalten sind. Auch sollte die Verpackung unbeschädigt und das Haltbarkeitsdatum ausreichend lang sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Hafermilch bekommt man ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Fertige gekaufte Hafermilch lagert man kühl und trocken. Angefangene Packungen gehören in den Kühlschrank. So hält sie sich ca. 3 Tage frisch. Selbstgemachte Hafermilch sollte direkt oder innerhalb von 2 Tagen genossen werden. Wenn man aber selbstgemachte Hafermilch direkt nach der Herstellung für ca. 5 Minuten kochen lässt, dann kann man sie in sterilen Gläsern abfüllen und länger lagern.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin B, Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Eisen, Zink

Genius-Küchentipp: 

Wer eine pflanzliche Alternative zur Milch sucht, der sollte zur Hafermilch greifen oder sie ganz leicht selbst machen. Eine besonders geschmackvolle Variante von Hafermilch ist schnell gemacht und eine Bereicherung für die Gesundheit. Man benötigt 1 Liter Wasser, ca. 80 g zarte Haferflocken, 4 kleingeschnittene Datteln (wer es nicht süß mag, lässt sie weg) und eine Prise Salz. Wer nur kernige Haferflocken im Haus hat, kann auch diese nehmen. Nur sollte man sie vorher für mindestens 10 Minuten einweichen lassen. Alle Zutaten gibt man in einem Mixer (oder Gefäß + Stabmixer) und dann ca. 2 Minuten gut durchmixen. Das Wasser sollte nicht zu warm werden, da es sonst recht schleimig wird. Einfach Eiswürfel dazugeben und nochmal durchmixen. Die dann fertige Hafermilch durch ein feines Sieb mit Geschirrhandtuch gießen und ausdrücken. In ein Gefäß oder eine Flasche abfüllen und kalt stellen. Fertig. Extra Tipp; den Tester weiter verwerten für Müsli, Kekse oder Powerriegel.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.