Allgemein

Bereits seit über 8000 Jahren essen wir Menschen Fladenbrote aus Hirse, damit ist dieses Getreide das am wahrscheinlich älteste Getreide. Hirse ist voll mit Vitaminen und Nährstoffen und dazu ist die Hirse auch noch glutenfrei, was sie für Menschen mit Unverträglichkeiten und Magen-Darm- Problemen unersetzlich macht. Hirse sättigt auch sehr gut und man sagt ihr nach, dass sie auch schön macht. Da sie im Gegensatz zu anderen Getreidesorten, keine Säure bildet, ist sie besonders bekömmlich und ihre Nährstoffe wirken sich positiv auf Haut und Haare aus. Besonders gut entfaltet sie ihre ganze Kraft, wenn man sie mit Schale verzehrt wird, aber auch in geschälter Hirse findet man viele Vitamine und Nährstoffe. Weltweit gibt es rund 600 Hirsearten und da sie recht anspruchslos im Wachstum ist, gedeiht sie auch in Ländern wie Afrika, aber auch in tropischen Ländern hervorragend.

Herkunft

Herkunft

Asien, Mittel- und Südamerika, Deutschland, Österreich, USA, Frankreich

Einkauf

Einkauf

Die Verpackung von Hirse sollte trocken, unbeschädigt, frei von Insekten sein und ein ausreichendes Haltbarkeitsdatum haben. Auch sollte man auf Bio-Produkte zurückgreifen, da diese weniger mit Pestiziden belastet sind.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Hirse, wie auch Hirse-Produkte (Mehl, Grütze, Grieß, Brot und Flocken) ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Hirse sollte gut verschlossen, trocken und kühl gelagert werden. Am besten in einem Vorratsschrank oder in einem kühlen Raum, so o kann sie sich bis zu einem Jahr halten.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin A, B, E, Natrium, Chlorid, Kalium, Eisen, Zink, Mangan

Genius-Küchentipp: Hirsebrei zubereiten

Da Hirse mild und ganz leicht nussig schmeckt, passt sie toll auf unseren Speiseplan. Besonders wenn man an ihre tollen Inhaltsstoffe denkt. Darum sollte man eigentlich schon am Morgen mit einem Hirsebrei starten. Das geht schnell und ganz einfach. Dazu 1 Tasse Hirse, 2 Tassen Wasser, eine Prise Salz und Zimt und 2 TL Honig nehmen. Obst und Nüsse nach Belieben auswählen. Wer es besonders mag, nimmt noch etwas Sahne dazu. Die Hirse gründlich abspülen und mit dem Wasser, dem Salz zum Kochen bringen und dann bei wenig Temperatur quellen lassen ca. 5- 10 Minuten. Dann mit Zimt, Honig und Sahne abschmecken und gut umrühren. Mit dem Obst und den Nüssen nach Wahl zusammen servieren.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.