Jackfrucht

Allgemein

Die Jackfruit, auf Deutsch Jackfrucht ist ein wahrer Exot unter den Früchten. Sie ist riesig, irgendwie stachelig und sieht ein wenig aus, wie man sich ein Dino-Ei vorstellt. Die Jackfrucht gehört zur Familie der Maulbeergewächse und ist die schwerste und größte Baumfrucht der Welt. Sie kann bis zu 40 kg schwer und bis zu 90 cm lang werden mit einem Durchmesser von 25 cm. Diese Frucht wird immer vom Jackfruchtbaum gepflückt, denn wenn sie reif ist und runterfallen würde, dann könnte sie mit ihrem Gewicht einen Menschen erschlagen! Der Jackfrucht-Geschmack ist etwas unterschiedlich, da es zwei Sorten der Jackfrucht gibt. Da wäre einmal die Jaca Mole, sie ist die weiche Jackfrucht. Ihr Fruchtfleisch ist sehr süßlich, faserig und saftig und die Schale lässt sich per Hand öffnen. Dann ist da noch die Jaca Dura, sie ist die harte Jackfrucht. Ihr Fruchtfleisch ist fest und knackiger und zum Öffnen benötigt man ein Messer. Wenn die Frucht reif ist, dann ist ihr Fleisch hellgelb bis golden gefärbt und schmeckt süßlich wie eine Mischung aus Ananas und Banane. Die reife Variante kann man wunderbar z.B. für Obstsalat verwenden. Die unreife Frucht ist eine wunderbare Fleisch-Alternative für Veganer und Vegetarier. Ihr Fleisch ist eher weiß und geschmacksneutral und ähnelt von der Konsistenz Hähnchenfleisch. Diese Frucht kann man roh, genauso genießen, wie man sie kochen, braten oder dünsten kann. Man kann aus ihr Kuchen, Sorbet, Fruchtsalat, Eis, Smoothie, Saft und Sirup zubereiten.

Herkunft

Herkunft

Asien, Thailand, Indonesien, Sri Lanka, Indien

Einkauf

Einkauf

Eine ganze Jackfrucht zu kaufen ist recht schwer, aber man kann den Obsthändler fragen, ob er eine Jackfrucht bestellen kann. Man kann sie aber auch über das Internet kaufen. Die unreifen Fruchtstücke bekommt man in Salzlake und die reifen Früchte in Sirup eingelegt. Vor allem im Asia-Shop ist sie erhältlich. Dort kann man auch getrocknete Jackfrucht als Chips und manchmal auch tiefgekühlt erhalten. Bei ganzen Früchten sollte die Schale unversehrt sein. Die Schale sollte unter Druck etwas nachgeben und es gilt, je größer die Frucht, umso besser ist sie im Geschmack.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt sie ganzjährig im Asia-Shop und im Internet zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Jackfrucht in Dosen lagert man kühl und trocken im Schrank oder Keller. Ansonsten bewahrt man tiefgefrorene Jackfrucht im Froster auf und eingelegte, geöffnete im Kühlschrank. Immer dabei auf das Haltbarkeitsdatum achten. Unreife, ganze Früchte halten sich zirka 10 Tage bei Zimmertemperatur und reifen dabei nach. Reife Früchte können im Kühlschrank ca. 1 Woche gelagert werden.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin A, B, C, E, Kalium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink, Mangan

Genius-Küchentipp: Jackfruit zubereiten

Wie geht das mit der Jackfrucht-Zubereitung? Wenn man wirklich mal eine ganze Frucht bekommen hat, dann sollte man ein paar Dinge beachten. Die Frucht sondert einen Saft ab, der extrem klebrig ist und sich selbst mit Seife schwer abwaschen lässt. Daher sollte man immer Handschuhe tragen! Das Schneidebrett und die Messer mit einem Pflanzenöl einreiben. Weiche Jackfrucht kann man einfach so mit der Hand öffnen, aber für die feste Sorte muss man ein Messer verwenden. Man schneidet die Schale längs auf. Dann die Frucht in zwei Hälften auseinanderziehen. Im Inneren befinden sich ein Strunk, um den das Fruchtfleisch faserig angeordnet ist. Darin stecken überall verteilt die Kerne, die sammelt man einfach ein. Mit dem Messer oder mit den Händen, kann man nur Stücke herauslösen und dabei weitere Kerne entfernen. Die Schale einfach vom Fleisch abschneiden und sich dann Stücke nach Belieben schneiden. Die Samen sind gekocht oder auch geröstet, ebenfalls essbar und schmecken den Maronen ähnlich.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.