Shiitake

Allgemein

Der Shiitake wächst in der Natur auf der Rinde von Laubbäumen mit hartem oder abgestorbenem Holz. Sein Hut ist hell- bis dunkelbraun und bis zu 10 cm breit. Seine Lamellen sind blassweiß bis bräunlich, sein Fleisch ist hell, fest und saftig. Der Shiitake hat ein starkes pilziges Aroma und schmeckt intensiv und würzig. Er kommt hauptsächlich in China sowie Japan vor. Dort wird der Pilz sehr häufig als medizinische Speise eingesetzt. Er soll bei Erkrankungen wie Entzündungen, Tumoren, Magenleiden, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Arteriosklerose und Lebenzirrhose helfen. Er wird nicht gewaschen, sondern nur mit einem Pinsel vor dem Verzehr gereinigt. Sein Stiel wird gekürzt und man kann ihn Braten, Dünsten, Frittieren, Grillen und Kochen. Er ist perfekt im Pilz-Risotto.

Herkunft

Herkunft

Asien, Niederlande, Deutschland, USA

Einkauf

Einkauf

Die Shiitake-Pilze sollten prall und saftig und ihr Hut nicht ausgetrocknet aussehen. Allerdings sind Risse, Flecken und Schuppen auf dem Hut, kein Zeichen für mangelnde Qualität, sondern seine typischen Merkmale.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Shiitake ganzjährig im Handel. Frisch, getrocknet und auch eingefroren ist er bei uns erhältlich.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Der Shiitake-Pilz ist sehr gut haltbar, sollte aber im Kühlschrank trocken und dunkel aufbewahrt werden. Je frischer der Pilz ist, desto besser kann er verwendet werden, daher sollte man den Pilz innerhalb von einer Woche verzehren.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin B, C, D, E, Kalium, Schwefel, Chlorid, Zink, Eisen, Kupfer, Mangan

Genius-Küchentipp: Shiitake-Pilze verzehren -  das ist zu beachten

Da einige Pilze auch roh gegessen werden dürfen, stellt sich auch hier die Frage; Kann man Shiitake roh essen? Nein! Lieber nicht! Sie dürfen nicht roh verzehrt werden, da sie sonst eine leicht toxische Wirkung auf den Körper haben. Shiitake einfrieren ist kein Problem, nur putzen, in die gewünschte Größe schneiden und ab in einen Beutel und einfrieren. Sie sollten nicht vorher blanchiert werden. So halten sie sich über ein Jahr. Getrocknete Shiitake-Pilze sind besonders aromatisch und passen toll zu vielen Gerichten. Man sollte sie vor dem Verwenden nur etwa 20 Minuten einweichen.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.