Mangostan

Allgemein

Mangostan ist eine Frucht, die ursprünglich aus Malaysia stammt. Sie wächst an Bäumen mit dem Namen Garcinia Mangostanaals. Vor ca. 200 Jahren fing man an sie auch in anderen tropischen Ländern zu kultivieren. Heute gibt es Plantagen in Süd- und Mittelamerika und auch in fast ganz Asien. Diese Frucht schmeckt leicht süß- säuerlich ein wenig wie Ananas. Sie ist nicht, wie man meinen könnte, mit der Mango verwandt. Eher gleicht sie einer Litschi und ist dabei etwa so groß wie ein kleiner Apfel. Ihre Schale ist hart und Lila, doch ihr Fruchtfleisch ist fein und weiß. Es lässt sich leicht aus der Schale lösen und schmeckt wirklich toll. Leider findet man bei uns diese Frucht eher seltener in der Obstabteilung der Supermärkte. Doch den Saft und Extrakt von ihr finden wir im Internet, in Reform- und Bioläden, wie auch in sehr vielen Supermärkten bei den Nahrungsergänzungsmitteln. Man sagt dieser Frucht gesundheitsfördernde Eigenschaften nach, da sie einen recht hohen Anteil an Antioxidantien und Enzymen hat. Diese wiederum regt unseren Stoffwechsel an und unterstützt unser Immunsystem.

Herkunft

Herkunft

Asien, Mittel- und Südamerika, Australien

Einkauf

Einkauf

Frische Mangostan sollte eine feste und unbeschädigte Schale haben. Kleine Früchte haben einen besseren Geschmack. Produkte aus und mit Mangostan sollten eine unbeschädigte Verpackung und ein ausreichend langes Haltbarkeitsdatum haben.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Produkte mit und aus Mangostan ganzjährig im Handel. Auch gutsortierte Supermärkte führen diese Frucht ganzjährig.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Mangostan wird fast reif geerntet und dann nach Europa gebracht. Daher sollte sie bei uns angekommen, kurz nach dem Kauf auch verzehrt werden. Im Kühlschrank hält sie sich auch etwas länger als nur 2 bis 3 Tage. Wenn diese Frucht allerdings überreif ist, so ist sie nicht mehr genießbar.

Nährstoffe

Nährstoffe

Antioxidantien, Vitamin C, E, Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen

Genius-Küchentipp: Mangostan Saft

Der Mangostan schmeckt am besten frisch und pur genossen. Diese Frucht schmeckt aber auch in einem Obstsalat, zu Eis, Desserts oder auch in Cocktails herrlich. Doch da man diese nicht immer frisch bekommt, kann man auch auf den Mangostan Saft zurückgreifen. Diesen erhält man auch in Apotheken. Ihm sagt man auch eine gesundheitsfördernde Wirkung nach. Doch sollte man immer darauf achten, dass der Saft aus 100% Frucht besteht und keinen Zusatz von Zucker und Konservierungsstoffen enthält. Hat man einen guten Saft bekommen, so nimmt man in etwa 50 ml täglich pur oder auch verdünnt z. B. in einem Shake oder Smoothie zu sich.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.