Thymian

Allgemein

Der Thymian ist ein Verwandter des Majorans und des Oregano. Von ihm gibt mehr als 100 Varianten und sie unterscheiden sich durchaus in Aussehen und Aroma. Der englische Thymian z.B. hat breitere Blätter als der französische. Der deutsche Thymian trägt das ganze Jahr über seine grünen Blätter. Thymian ist sehr beliebt in der mediterranen Küche. Sein Geschmack ist intensiv, würzig und leicht herb. Thymian passt zu Fleisch, Fisch aber auch zu Gemüse wie z.B. Knoblauch, Oliven, Auberginen, Tomaten, Paprika und Zucchini hervorragend. Auch ein selbst aufgebrühter Thymian-Tee schmeckt super lecker und hilft gut bei Erkältungen.

Herkunft

Herkunft

Italien, Türkei, Spanien, Deutschland, Frankreich, England

Einkauf

Einkauf

Getrockneter Thymian sollte lichtdicht, trocken verpackt sein. Frischer Thymian sollte eine grün- graue Farbe haben und feste Stängel.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Thymian ganzjährig als Treibhausware im Handel. Freilandware ist von Mai bis Oktober erhältlich.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Getrockneten Thymian am besten dunkel und trocken lagern, so hält er sich mehrere Monate. Frischer Thymian sollte in einem Frischhaltebeutel verpackt in den Kühlschrank, so hält er sich über mehrere Tage.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer

Genius-Küchentipp: Ein einfaches Gericht mit Thymian

Thymian verwendet man am besten getrocknet (im Gegensatz zu vielen anderen Kräutern), da sein Geschmack so wesentlich stärker hervortritt. Bei diesem Gericht kommt das leckere Aroma sehr gut zur Geltung: Einfach Kartoffeln in Scheiben geschnitten, mit einer Mischung aus Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und getrocknetem Thymian bestreichen und bei 200 °C für ca. 15-20 Minuten im Ofen garen. Dazu frischen Kräuterquark und wer mag, etwas Kurzgebratenes servieren.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.