Wäsche waschen für Anfänger

Sie ziehen bei Ihren Eltern aus und wohnen in Ihrer ersten eigenen Wohnung. Der Wäscheberg türmt sich schon und Sie wissen einfach nicht was zu tun ist. Wäsche waschen ist besonders für Anfänger ein Mysterium. Es gibt so viel zu beachten und viele sind davon überfordert. Welcher Waschgang und welche Temperatur? Was kann ich mit was zusammen waschen? Welche Waschmittel darf ich verwenden? Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Wäsche waschen. Sie werden sehen, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet, ist es einfacher als gedacht.

Inhaltsverzeichnis

Wie sortiere ich meine Wäsche?

Beim Sortieren der Wäsche ist auf zwei Sachen zu achten: 1) Wie empfindlich die Wäsche ist und 2) welche Farben zusammen gewaschen werden dürfen.

1) Empfindlichkeit: Empfindliche Wäsche wie Kleidung aus Wolle, Seide oder Synthetik sollten von robuster Wäsche wie Bettwäsche, T-Shirts, Jeans etc. getrennt werden, da diese sonst kaputt gehen könnte.

2) Farbe der Textilien: Sie sollten möglichst ähnliche Farben zusammen waschen und sehr helle und dunkle Klamotten nicht kombinieren. Besonders farbintensive Kleidung sollten Sie beim ersten Waschen zur Sicherheit alleine oder mit sehr dunkler Wäsche waschen, da diese auch abfärben könnten.

 

Welche Waschmittel brauche ich?

Es gibt verschiedene Arten von Waschmitteln darunter Vollwaschmittel, Buntwaschmittel oder Feinwaschmittel und Wollwaschmittel. Welches Sie für welche Wäsche benötigen entnehmen Sie dem Material Ihrer Kleidung.

Vollwaschmittel: Reinigt alle weißen und pflegeleichten Textilien und bleicht sie dabei. So wird bzw. bleibt weiße Wäsche auch weiß. Auf keinen Fall für Buntwäsche nutzen. Geeignet für:
  • Leintücher und Bettwäsche
  • Unterwäsche
  • Nachthemden und Schlafanzüge
  • Handtücher und Geschirrtücher
Buntwaschmittel oder Feinwaschmittel: Besonders geeignet für farbige Kleidung. Sie pflegen die Farben und Fasern. Außerdem verhindern sie, dass sich die Farbe ablöst und auf anderen Stoffen wieder absetzt. Geeignet für:
  • Hosen aus Baumwolle
  • Hemden und Blusen aus Baumwolle
  • Leinen aus Synthetik
  • Röcke
  • Socken
Wollwaschmittel: Ist in der Zusammensetzung dem Shampoo ähnlich und für die sehr empfindliche Wollkleidung geeignet.
 

In welchem Waschgang und bei welcher Temperatur wasche ich meine Wäsche?Die meisten Waschmaschinen verfügen über einen Normalwaschgang, Pflegewaschgang und einen Feinwaschgang. Bei welcher Temperatur Ihre Wäsche gewaschen werden sollte, entnehmen Sie bitte dem Pflegeetikett der Kleidung. Beim Normalwaschgang wird Koch- und Buntwäsche behandelt. Es setzt sich aus den Operationen Hauptwäsche, Spülen und Schleudern zusammen. Der Wasserstand ist niedrig und die Trommelbewegungen sind stark. Bei Koch- und Buntwäsche gilt: Die Wäsche wird je nach Pflegekennzeichen mit 30 Grad bis 95°C gewaschen. Beim Feinwaschgang werden feine Unterwäsche, Stoff mit Stickereien, Kleidung mit Aufdruck behandelt, also all diese Klamotten, der es eine besondere Pflege bedarf.  Der Wasserstand ist hoch, damit die Wäsche darin schwimmen kann. Mit reduzierter Trommelbewegung wird eine intensive Reibung verhindert. Bei Feinwäsche liegt die maximale Temperatur bei 40°C. Beim Pflegewaschgang werden pflegeleichte Textilien aus Kunstfasern (Nylon, Polyamid) oder speziell behandelte Naturfasern gewaschen. Der Waschgang ist kürzer als der Normalwaschgang, hat aber einen höheren Wasserstand. Die Waschtemperatur beträgt in der Regel 30 bis 60 Grad.

 

Insider Tipps zum Wäschewaschen

Ein Tipp zum Waschen von Kleidung: Bei einigen Kleidungsstücken ist es ratsam die Methode „inside out“ zu verwenden. Dies gilt bei folgender Kleidung:

  • Jeans und andere feste Gewebe
  • Bett- und Kissenbezüge
  • Schwarze und dunkle Wäsche
  • Teile mit Applikationen oder Prints

 

Noch ein Tipp zum Waschen von Buntwäsche: Um zu testen ob Ihre Textilien farbecht sind, können Sie diese anfeuchten und zwischen zwei weißen Stoffstücken bügeln. Ist der weiße Stoff verfärbt, ist die Wäsche nicht farbecht.  Ein Tipp zur Fleckenentfernung: Haben sich Flecken stark abgesetzt, ist es gut sie vorzubehandeln.

Vor dem Waschen kann der Fleck mit einem geeigneten Fleckentferner eingerieben werden und dann wird das Wäschestück in Wasser eingeweicht. Bei großen Wäschestücken wie Bettwäsche und Gardinen empfiehlt sich die Einstellung Vorwäsche bei der Waschmaschine, da hier die Wäsche vor dem normalen Waschgang im Wasser ruht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.