Gesund schlafen

Sie werden geschüttelt vor Fieber. Die Nase läuft und der Hals ist ganz trocken. Sie haben husten. Alles weist auf eine Erkältung oder einen grippalen Infekt hin. Doch was tun, damit es Ihnen besser geht? Hier gilt: Schlaf ist die beste Medizin. Wenn wir schlafen befindet sich der Körper im Ruhemodus und kann ungestört alle Kräfte für die Immunabwehr mobilisieren. Warum gesunder Schlaf wichtig ist und wie er uns hilft um wieder gesund zu werden, erfahren Sie im Folgenden!

Inhaltsverzeichnis

Warum ist gesunder Schlaf so wichtig?

Gesunder Schlaf ist enorm wichtig, damit die ganzen Prozesse von der Verdauung bis über das Immunsystem einwandfrei funktionieren. Er dient der körperlichen und geistigen Erholung und Regeneration. Gerät der Schlaf-Wach-Rhythmus langfristig aus dem Lot, kann das zu Problemen mit der Atmung, dem Blutdruck, der Körpertemperatur oder anderen Körperfunktionen führen. Besonders wenn man krank und geschwächt ist, ist gesunder Schlaf wichtig, um sich zu erholen. Das Immunsystem braucht maximale Energie, um das Abwehrsystem instand zu halten und nimmt einen Teil seiner Energie dafür aus den Energie- und Stoffwechselreserven. Deshalb fühlen wir uns oft kraftlos und schlapp in der Erkältungs- oder Grippezeit. Doch in unserer schnelllebigen Zeit kommt der Schlaf oft zu kurz, sodass wir länger brauchen um gesund zu werden. Deshalb als Tipp: Versuchen Sie mehr auf Ihren Körper zu hören und lassen Sie ihm die nötige Ruhe. Sich gesund schlafen ist der schnellste und effektivste Weg, um schnell wieder auf die Beine zu kommen statt sich nur halb-fit durch die Arbeit zu quälen.

 

Die besten Tipps für einen erholsamen Schlaf bei einer Erkältung

Während einer Erkältung/Grippe ist die Nase zu, man hustet und kommt nur schwer zur Ruhe. Doch mit ein paar kleinen Tipps können Sie sich besser entspannen und so schneller einschlafen.

  • Raum abdunkeln: Bei einem abgedunkelten Raum wird das Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet, was uns dazu bewegt einzuschlafen. Tritt Licht ein, signalisiert es, dass es Tag ist und der Gegenspieler Serotonin wird ausgeschüttet und leitet den Wachprozess ein. Mit einer Schlafmaske oder Jalousien können Sie den Raum komplett abdunkeln und entspannt einschlafen.
  • Die richtige Raumtemperatur einstellen: Bei absinkender Körpertemperatur geht der Körper automatisch in den Schlafzustand über. Deshalb ist es wichtig den Raum vor dem Schlafengehen gut zu lüften und auf etwa 16-19 Grad bringen.
  • Sich zum Schwitzen bringen: Obwohl es im Zimmer angenehm kühl ist, sollten Sie sich selbst in eine warme Decke einmummeln, am besten noch mit einer Wärmeflasche. Wenn Sie schwitzen, sagen Sie Fieber den Kampf an und kühlen Ihren Körper nachweislich.
  • Den Kopf höher lagern: Bei Schnupfen ist es ratsam den Kopf höher zu lagern. Nehmen Sie dazu einfach zwei Kissen übereinander und platzieren Sie Ihren Kopf darauf, dass es für Sie angenehm ist. Das erleichtert Ihnen das Atmen.
  • Ohrenstöpsel verwenden: Um entspannt in den Schlaf zu gleiten versuchen Sie es Störfaktoren zu minimieren. Dazu gehört auch Straßenlärm. Ohrenstöpsel sind ideal. Sie sind angenehm zu tragen und Sie bekommen von draußen nichts mehr mit. So konzentrieren Sie sich ausschließlich auf sich und Ihre Atmung und können so schneller einschlafen und erholt wieder aufwachen.
  • Heiße Getränke oder ein Kamillebad inhalieren vor dem Schlafengehen: Vor dem Schlafengehen ein heißes Getränk wie Tee oder Milch mit Honig wirkt Wunder und wärmt Sie von innen. Mit einem Kamillebad zum Inhalieren können Sie die Nase freibekommen und so besser durchatmen. Beides kann dabei helfen, schneller einzuschlafen.
  • Auf schwere Mahlzeiten vor dem Schlafengehen verzichten: Gerade in der Erkältungszeit sollte vor dem Schlafengehen nur leichte Kost zu sich genommen werden. Dadurch hat der Magen nicht mit der Verdauung zu tun, sondern kann sich auf das Abwehrsystem des Körpers konzentrieren.

 

Fazit

Sich gesund schlafen ist in der Tat möglich und wird von Ärzten auch empfohlen. Während wir schlafen erholt sich der Körper und leitet Regenerationsprozesse ein für körperliches und seelisches Wohlbefinden. Das Immunsystem arbeitet bei Krankheit auf Hochtouren und man braucht extra viel Ruhe und Entspannung. Es greift auf wichtige Energiereserven zurück und bekämpft eindringende Viren mit einem starken Abwehrsystem.  Mit den oben genannten sieben Tricks von der Tasse Tee über Ohrenstöpsel bis hin zu der richtigen Kopfposition können Sie bald sicher entspannter ein- und durchschlafen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.