Nachttisch

Ihr Schlafzimmer ist stylish eingerichtet. Sie haben ein schönes Bett, einen geräumigen Schrank und einen eleganten Nachttisch aus Edelholz passend zum Design Ihres Bettes. Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten Ihr Schlafzimmer einzurichten. Nachttische gibt es in vielen Ausführungen wie z.B. Kommode, Tisch, Paneele und Materialien von Holz, über Metall bis hin zu lackierten Oberflächen und Glas. Ihrer Kreativität sind beim Einrichten keine Grenzen gesetzt. Sie können moderne Designs mit Retro- oder Vintage Schränken kombinieren und setzen dadurch Impulse in Ihrem Schlafzimmer. Mehr zu den unterschiedlichen Materialien und Designs sowie Kosten und Beschaffungsmöglichkeiten erfahren Sie im Folgenden.

Inhaltsverzeichnis

Wo liegen die Anfänge des Nachttisches?

Die Geschichte des Nachttisches beginnt mit etwas eher Unappetitlichen nämlich dem Nachttopf. Bis in die 1940er Jahre hatten die Wohnungen nur eine Toilette pro Etage, sodass sich die Bewohner die Toilette teilten. Um sich den langen Weg zur Toilette zu sparen, nutzten die Menschen den Nachttopf auf dem Nachttisch um sich nachts zu erleichtern. Der Nachttisch hatte also einen funktionalen Zweck um Klopapier und den Nachttopf darauf zu lagern. Heutzutage hat der Nachttisch eine ganz andere Funktion und dient als Ablage für Ihre Wertgegenstände, Bücher, das Glas Wasser, das Handy, den Wecker etc. Zuzüglich zu seiner Funktionalität, erfüllt er auch noch einen ästhetischen Zweck und dient als Accessoires für das Zimmer.

Nach welchen Kriterien wähle ich meinen Tisch aus?

Zu den Auswahlkriterien für den Kauf eines Nachttisches gehören die Größe und der Stauraum. Je nach Größe können Sie mehr oder weniger darauf lagern. Es gibt Kommoden mit Schubladen, worin Sie Sachen verstauen können oder ganz einfache, kleine Tische worauf Sie nur Ihr Glas Wasser und den Wecker abstellen können. Achten Sie darauf, die Kommode nicht zu überlagern, da dadurch das Zimmer unordentlich wirkt. Die Größe des Tisches hängt z.T. auch von der Größe des Schlafzimmers ab. Je größer das Zimmer, desto mehr Platz ist für einen geräumigen Nachttisch. Nicht nur die Größe des Tisches sollte wohl überlegt sein, sondern auch seine Funktionalität. Es ist zu beachten, dass die unterschiedlichen Tischarten unterschiedlich viel Stauraum bieten. Paneele und Konsolen haben eher schmale Ablagen und bieten weniger Platz, während größere Nachttische und Nachtschränke viel mehr Platz bieten. Nach Ihren individuellen Bedürfnissen entscheiden Sie wie viel Stauraum Sie benötigen und wo Sie Ihre Bücher, Tischlampe, Handy etc. verstauen.

Aus welchen Materialien besteht ein Nachttisch?

Je nach dem welches Material Sie für den Nachttisch wählen, können Sie ganz verschiedene Effekte im Schlafzimmer erzeugen. Am gängigsten ist es, das Material der Nachtkommode an dem Material des Bettes auszurichten. So sind lackierte Holzoberflächen sehr beliebt. Sie wirken warm, harmonieren gut mit dem Bett und lassen das Bett größer erscheinen. Ideal dazu sind einfache Formen mit dezenten Zierleisten und Griffen. Dies wirkt dezent und angenehm und erhöht den Wohlfühlfaktor des Zimmers. Sollten Sie es lieber modern bevorzugen, bieten sich Oberflächen aus Glas, Chrom und Metall an. Die Ablageflächen sind praktisch unsichtbar, wirken dadurch interessant und können weiter aufgepeppt werden mit z.B. knalligen Farben und schnörkeligen Formen etc. Der Tisch bringt so eine Erfrischung in den Raum.  Dadurch wird die Kommode in Kombination mit dem Bett zum echten Blickfang.

Welche Designs hat ein Nachttisch?

Es gibt viele mögliche Designs und der Kreativität sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Ich möchte mich auf zwei wichtige beschränken nämlich Vintage und Retro. Ein Vintage Schrank kommt aus alten Zeiten und hat eine klassische Anmut. Vintage-Kommoden wurden voraussichtlich zwischen 1920 und 1980 hergestellt. Es handelt sich dabei um gut erhaltene Originale. Retro hingegen wirken zwar auch wie Antiquitäten, sind es aber nicht. Sie zeichnen sich durch geschwungene Formen aus und sind dabei schlicht, haben kaum abgerundete Ecken und Schnörkel. Während Vintage tatsächlich alte Stücke sind, sind Retro-Produkte in Wahrheit wirklich neu und orientieren sich nur an den alten Originalen.

Wo kann ich einen Nachttisch kaufen und was kostet er?

Es gibt eine große Auswahl an Nachttischen sowohl im Möbelgeschäft als auch online. Beide Kaufarten haben Vor- und Nachteile. Beim Online-Kauf haben Sie eine nahezu unendlich große Auswahl und können auf vielen verschiedenen Websiten Preise vergleichen und sich das günstigste Angebot sichern. Allerdings sind Sie nur auf Kundenrezensionen angewiesen, sehen das Produkt nicht vor der Lieferung und haben keinen direkten Ansprechpartner, der Sie berät. Anders bei dem Kauf im Möbelgeschäft. Hier können Sie sich direkt mit dem Verkäufer beraten und den Tisch anfassen und begutachten. Sie bekommen einen besseren Überblick über die Qualität des Produkts und wissen worauf Sie sich einlassen. Allerdings können Sie wenig am Preis feilen und müssen mit dem Verkäufer gut verhandeln um einen fairen Preis zu erzielen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.