Genius CI Header

Body Mass Index (BMI)

Sie fühlen sich in Ihrem Körper nicht wohl und brauchen einen fachmännischen Rat, wie es um Ihr Körpergewicht steht. Sind Sie noch im Normalbereich oder gar schon übergewichtig? Der BMI ist ein Richtwert, der Ihnen einen Anhaltspunkt gibt. Er gibt die Relation von Körpergewicht zu Körpergröße an. Dieser Zusammenhang wurde bereits 1832 von Adolphe Quetelet entwickelt und 1982 wurde der Begriff Body Mass Index (BMI) vom Ernährungswissenschaftler Ancel Keys eingeführt. Was der Body Mass Index genau ist und was er über unser Körpergewicht aussagt, finden Sie im Folgenden.

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Body-Mass-Index?

Sie fühlen sich in Ihrem Körper nicht wohl und brauchen einen fachmännischen Rat, wie es um Ihr Körpergewicht steht. Sind Sie noch im Normalbereich oder gar schon übergewichtig? Der BMI ist ein Richtwert, der Ihnen einen Anhaltspunkt gibt. Er gibt die Relation von Körpergewicht zu Körpergröße an. Dieser Zusammenhang wurde bereits 1832 von Adolphe Quetelet entwickelt und 1982 wurde der Begriff Body Mass Index (BMI) vom Ernährungswissenschaftler Ancel Keys eingeführt. Was der Body Mass Index genau ist und was er über unser Körpergewicht aussagt, finden Sie im Folgenden.

 

Welche Messwerte gibt es zur Beurteilung des Körpergewichts?

Es gibt verschiedene Messwerte, die als Richtwerte für Unter-, Normal-, Übergewicht und Adipositas gelten. Dabei gibt es leichte Unterschiede in den Werten bei Männern und Frauen.

  Männer Frauen
Untergewicht: unter 20 unter 19
Normalgewicht: 20-25 19-24
Übergewicht: 25-30 24-30
Adipositas: 30-40 30-40
Massive Adipositas über 40 über 40

Bei diesen Werten ist zu beachten, dass ein hoher BMI nicht unbedingt automatisch mit Übergewicht gleichzusetzen ist. Manche Menschen z.B. Bodybuilder haben eine große Muskelmasse und dadurch einen hohen BMI.

Welche gesundheitlichen Folgen haben Über- bzw. Untergewicht?

Übergewicht kann zu massiven gesundheitlichen Problemen führen. Darunter:

  • Bluthochdruck
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Diabetes
  • Gicht
  • Gallensteine etc.
Wie Sie sehen, ist Übergewicht ein Risikofaktor für viele Erkrankungen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie zu einem bewussten Lebensstil mit gesunder Ernährung und Sport umsteigen.

Auch Untergewicht kann gesundheitliche Folgen haben. Dazu gehören:
  • Eine erhöhte Infektionsgefahr
  • Schlechte Wundheilung
  • Beeinträchtigte Muskelfunktionen
  • In Extremfällen: Tod durch Unterversorgung etc.
Auch Untergewicht führt zu gesundheitlichen Folgen und sollte ernst genommen werden.

 

Fazit

Der Body-Mass-Index ist zwar ein guter Richtwert, doch seine Aussagekraft ist teilweise begrenzt. Muskel- und Fettmasse, Wassereinlagerungen und das Gewicht der Knochen werden nicht berücksichtigt. Außerdem ist der BMI zu einseitig und stuft manchmal auch Leute mit großer Muskelmasse als übergewichtig und fettleibig. Es gibt bessere Alternativen zum BMI wie z.B. die Waist- to-Height-Ratio. Hier teilt man den Taillenumfang durch die Körpergröße.  Im Gegensatz zum BMI gibt er Auskunft darüber, wie sich das Fett verteilt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.