Badebomben selbst herstellen

Badebomben kann man kinderleicht selbst herstellen! Selbstgemachte Badebomben sind eine schöne Geschenkidee. Dieses DIY ist ebenfalls super geeignet, um es gemeinsam mit Ihren Kindern zu basteln. Einfach jeder freut sich über diese Badekugeln, denn sie sprudeln bunt in der Badewanne, was ein einmaliges Erlebnis für Groß und Klein bietet.

Inhaltsverzeichnis

Grundrezept Badebomben

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Badekugeln! Vor allem bei Kindern sind die sprudelnden Badebomben sehr beliebt – erst recht, wenn sie das Wasser bunt färben. Auch als Geschenkidee für die beste Freundin oder zum Muttertag eignen sich die pflegenden Badezusätze hervorragend.

Zutaten für bunte Badebomben:
(Ergibt 4-6 Portionen sprudelndes Badevergnügen).

  • 250 g Natron
  • 125 g Zitronensäure
  • 60 g Speisestärke
  • 60 g Kokosöl oder Kakaobutter/Sheabutter
  • 10 Tropfen ätherisches Öl
  • (optional) Lebensmittelfarbe, Streusel zum Verzieren, Badebomben Formen

 

Anleitung Schritt für Schritt:

Schritt 1: Mischen Sie in einer Schüssel die trockenen Zutaten: Natron, Zitronensäure und Speisestärke. Das Mischverhältnis zwischen Natron und Zitronensäure sollte bei 2:1 liegen – also immer doppelt so viel Natron als Zitronensäure. Die Speisestärke gibt den Badekugeln den nötigen Halt.

Schritt 2: Das Kokosöl schmelzen. Das Kokosöl sollte nur leicht erwärmt, aber flüssig genug sein. Dieses zu den trockenen Zutaten geben. Alle Zutaten gut durchkneten und das ätherische Öl dazugeben. Die Konsistenz sollte feuchtem Sand ähneln. Wenn die Masse zu trocken ist, noch etwas Kokosöl dazugeben. Ist die Masse zu feucht, etwas Speisestärke hinzufügen.

Schritt 3: Kinder lieben buntes Badewasser! Je nach Belieben jetzt die Masse mit Lebensmittelfarbe einfärben. Alles ordentlich mit der Hand durchkneten.

Schritt 4: Damit die Badekugeln ihre gewünschte Form bekommen, einfach die Masse mit den Händen in Form rollen oder Formen und Ausstecher verwenden. Die Masse fest in Form drücken. Sonst könnte es passieren, dass die Badebomben auseinanderfallen.

Schritt 5: Die Badekugeln nach Belieben verzieren.

Schritt 6: Abschließend die selbst gemachten Badekugeln für 1-2 Tage bei Raumtemperatur trocknen lassen, damit sie nicht auseinanderfallen. Für Ungeduldige: Die Badebomben zum Trocknen für 2 Stunden bei 50°C in den Ofen geben.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
  • Super einfach

    Wirklich toll und ideal zum verschenken! Hätte nicht gedacht das es klappt

  • Badesalz statt Farbe und Öl

    Habe auch schon selbst Badebomben gemacht, das Ergebnis ist toll! Aber kleiner Tipp, statt ätherisches Öl und Lebensmittelfarbe kann man einfach farbiges Badesalz nehmen, klappt auch super