Reismilch

Allgemein

Die Reismilch ist eine weitere vegane Alternative zur Kuhmilch. Allerdings darf auch sie sich, im rechtlichen Sinne, nicht Milch nennen. Ihre Bezeichnung ist daher einfach Reisdrink. Im Aussehen und Geschmack ähnelt sie der Kuhmilch und kann auch so genutzt werden. Es gibt allerdings ein paar kleine Einschränkungen in der Verwendung, da sie etwas dünner von der Konsistenz her ist. Im Gegensatz zur tierischen Milch und anderen veganen Drinks hat Reismilch allerdings so gut wie keine Nährstoffe. Weder Calcium noch Vitamine sind in ihr enthalten. Was für viele ein Minus wäre, ist gerade für Menschen mit Reizdarm eine große Erleichterung. Reismilch/ Drink bekommt man in verschiedenen Varianten zu kaufen. Manche Drinks schmecken neutral und andere sind eher süßlich. So kann man die Reismilch wunderbar einsetzen als Alternative zum Trinken (Shakes, Kakao, Kaffee usw.) und zum Essen (Milchreis, Müsli usw.).

Herkunft

Herkunft

Deutschland

Einkauf

Einkauf

Es lohnt sich sie selbst zu machen, da es sehr einfach ist und sehr lecker schmeckt. Wer aber fertige Milch kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass keine Zusatzstoffe und Konservierungsmittel enthalten sind. Auch sollte die Verpackung unbeschädigt und das Haltbarkeitsdatum ausreichend lang sein.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Reismilch bekommt man ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Fertige gekaufte Reismilch lagert man kühl und trocken. Angefangene Packungen gehören in den Kühlschrank. So hält sie sich gute 5 Tage frisch. Selbstgemachte Reismilch gehört ebenso in den Kühlschrank und sollte auch innerhalb von 3- 4 Tagen genossen werden. Vor dem Genuss sollte man die Reismilch immer etwas schütteln, da sich immer etwas Satz auf dem Boden ablegt.

Nährstoffe

Nährstoffe

Keine

Genius-Küchentipp: 

Super leicht ist es, sich eine(n) vegane Milch/ Drink, zu Hause schnell selbst zu machen. Man braucht nur 100 g Langkornreis (Vollkorn geht auch) weich kochen, 1 Liter lauwarmes Wasser, 1 Prise Salz und 1 Prise Vanillepulver oder Zucker. Den gekochten Reis in einem Mixer zusammen mit dem Wasser, der Vanille und dem Salz geben. Jetzt alles ganz gut durchmixen. Es sollten keine Reiskörner mehr ganz sein. Nun kann man den Drink durch ein Sieb mit einem Geschirrhandtuch geben und gründlich ausdrücken. In saubere Gläser füllen und schon hat man seine eigene Reismilch.

Passende Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.