Rotwein

Allgemein

Der Wein, hergestellt aus Traubensaft durch alkoholische Gärung, gehört zu den ältesten Kulturgütern der Menschheit. Seine Geschichte reicht mindestens zum Jahr 3500 vor Christus zurück. Das Wissen über Wein, seinen Anbau und Genuss wurde über Jahrhunderte weitergegeben und perfektioniert. Alleine für Rotwein sind über 2500 Rebsorten für die Herstellung zugelassen, wovon aber „nur“ mehrere hundert Sorten letztendlich genutzt werden. Der Unterschied zwischen dem Weißwein, Rose-Wein und Rotwein, liegt vor allem in der Maische. Während die Weißwein-Maische nur wenige Stunden zieht, dauert sie beim Rotwein mehrere Tage. Wie auch bei den anderen Weinen, unterteilt man Rotwein in trocken, halbtrocken, lieblich und süß. Zu den beliebtesten Sorten gehört der Cabernet Sauvignon, der Merlot aber auch der Spätburgunder. Rotwein schreibt man traditionell eine fruchtige Note zu, die perfekt zu rotem Fleisch, zu Pasta und kräftigem Käse passt.

Herkunft

Herkunft

Südafrika, Chile, Argentinien, Frankreich, USA, Deutschland, Italien, Portugal, Australien, Spanien

Einkauf

Einkauf

Eine gute Entscheidung ist es, sich im Fachhandel oder in der Weinabteilung beraten zu lassen. Da es durchaus Unterschiede im Geschmack und der Qualität gibt. Man kann aber auch einfach nach regionalen Weinen schauen, da die Weinregion immer auf den Etiketten zu finden ist. Ob er trocken sein soll oder nicht, hängt vom Geschmack bzw. wozu der Wein genossen werden soll, ab.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Die Weinlese ist immer von September bis November. Aber man bekommt Rotwein ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Man lagert Rotwein am besten kühl und dunkel im Keller. Auch sollte man beachten, dass die Flaschen liegend und nicht stehend aufbewahrt werden. Perfekt für Weinliebhaber sind Weinkühlschränke, da sie verschiedene Kältezonen haben in denen man die Weine liegend lagern kann.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, D, Kalium, Eisen, Zink

Genius-Küchentipp: Rotwein richtig lagern

Rotwein, wie auch andere Weine, entfaltet sein Aroma und Geschmack vor allem bei der richtigen Temperatur. Kräftige, schwere Rotweine sollten eine Temperatur von ca. 18°C haben. Mittelkräftige Alltagsweine brauchen 16-18°C und junge leichte Wein bevorzugen 14-16°C bei der Lagerung. Die fruchtig-süßen Weine fühlen sich bei 12-14°C am wohlsten. Auch sollte man Rotwein vor dem servieren, atmen (dekantieren) lassen. Mit dem einströmenden Sauerstoff kann Rotwein dann sein volles Aroma entwickeln.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.