Saure Sahne

Allgemein

Die Saure Sahne wird auch oft als Sauerrahm bezeichnet. Saure Sahne gehört zu den Sauermilchprodukten und entsteht durch eine Trennung von Milchfett und den restlichen Bestandteilen der Milch. Sauerrahm/ Saure Sahne ist, wie auch Sahnejoghurt, das Sauermilchprodukt mit dem geringsten Fettanteil. Dieser liegt bei mindestens 10 % und liegt damit deutlich unter dem von Schmand oder dem von Crème Fraîche. Aber manche Sorten haben einen höheren Fettanteil. Saure Sahne hat, wie der Name schon verrät, einen säuerlichen Geschmack und ist fester in seiner Konsistenz als süße Sahne. Man kann Saure Sahne genauso wie auch Schmand und Crème Fraîche in der Küche einsetzen und spart sich mit ihr sogar einige Kalorien ein beim Kochen.

Herkunft

Herkunft

Deutschland, Niederlande, Österreich, Belgien, Frankreich, Dänemark

Einkauf

Einkauf

Saure Sahne bekommt man in allen Supermärkten und man findet sie im Kühlregel. Die Verpackung sollte unbeschädigt und das Haltbarkeitsdatum ausreichend sein. Auch wenn im allgemeinen Saure Sahne nur rund 10% Fett hat, sollte man sich das Etikett genauer anschauen, da es mittlerweile auch Sorten mit 20% und sogar 30% Fett gibt.

Reife/ Saison

Reife/ Saison

Man bekommt Saure Sahne ganzjährig im Handel zu kaufen.

Lagerung/ Aufbewahrung

Lagerung/ Aufbewahrung

Saure Sahne sollte kühl gelagert werden, am besten im Kühlschrank. Nach dem Anbruch sollte man den Becher gut verschließen da die Saure Sahne schnell am Rand antrocknet oder einfach bald verzehren.

Nährstoffe

Nährstoffe

Vitamin A, B, C, D, E, Kalium, Calcium, Phosphor, Zink, Eisen

Genius-Küchentipp: Saure Sahne Ersatz

Nicht immer hat man Saure Sahne zu Hause, wenn man sie benötigt. Als saure Sahne Ersatz kann man natürlich Schmand oder Crème Fraîche nehmen. Aber was kann man statt saurer Sahne nehmen, dass weniger Fett hat als Crème Fraîche? Naturjoghurt eignet sich, und auch der magere Frischkäse. Joghurt ist allerdings nicht so fest und sollte eher für kalte Speisen als Ersatz dienen. Frischkäse ist fester aber nicht ganz so säuerlich, dem kann man aber mit ein paar Spritzern Zitrone Abhilfe verschaffen. Saure Sahne kann beim Binden von Soßen und Suppen unschön ausflocken, damit das nicht passiert, lässt man die heiße Flüssigkeit ganz leicht abkühlen, bevor man die saure Sahne unterrührt. Dann noch einmal kurz aufkochen und fertig.

Passende Rezepte

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.